Das Bild zeigt (rechts) Bettina Rigbers-Böhnisch und Hans-Peter Wirbser – Rigbers-Böhnisch wurde nun zum Ehrenmitglied ernannt. Foto: Fürstenberg Fahrfreunde

Viele Jahre stand Bettina Rigbers-Böhnisch bei der Vorstandschaft der Fürstenberg Fahrfreunde in Donaueschingen-Aasen an vorderster Front – jetzt wird ihr eine besondere Ehrung zuteil.

Böhnisch gestaltete die Geschicke des Vereins und dessen Vereinsleben jahrelang mit. Mit besonderer Leidenschaft brachte sie den Fahrschülern die Kunst des Kutschenfahrens näher und führte sie mit Erfolg in die Fahrprüfung zum Kutschenführerschein und den Fahrabzeichen in den unterschiedlichen Klassen.

Noch heute gefragt

Das hinter ihr stehende Turnierteam der Fürstenberg Fahrfreunde wirkt auch heute noch als gefragte Parkour-Manager. Gerade in den Anfängen des Donaueschinger Reitturnier sorgte sich Bettina Rigbers-Bönisch um den Turniererfolg und ist auch heute noch gefragt in Sachen Pferdegespanne.

Mit den Gespannfahrern des Vereins eroberte sie sich bei den Schaubildern die Herzen des Publikums an Turnieren. 2022 verlegte Bettina Rigbers-Böhnisch ihren Lebensmittelpunkt nach Mecklenburg-Vorpommern und lebt dort weiterhin – was für sie Lebensinhalt über Jahrzehnte bereits bedeutete – mit den Pferden und der Kutsche. Für ihre Verdienste um den Verein Fürstenberg Fahrfreunde ernannte der Verein Bettina Rigbers-Böhnisch zum Ehrenmitglied.