Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Turnier in Salzstetten wird ein großer Erfolg

Von
Barbara Steurer-Collée wurde Siegerin im M-Springen.Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Zwei Tage boten spannende Prüfungen im Springreiten boten hunderte Reiter auf der Reitanlage Brünz in Salzstetten bei besten Bedingungen. Baden-Württembergs Elite war am Start, wenngleich der Star aus der Region, Michael Jung, wegen eines anderen Termin vermisst wurde.

Sönke Aldinger, das neue Aushängeschild des RSC Salzstetten, konnte sich neben seinen S-Platzierungen gleich zwei Mal als Vierter in M-Springen gut behaupten, einmal im Sattel von "Samurai" und das andere Mal auf dem Rücken von "Nevis Royal". Sein Freundin Alexandra Hermkes aus Basel/Schweiz eroberte sich Rang fünf auf "Saphira" in einem M-Springen. In mehreren Prüfungen konnte sich Aldinger mit Nachwuchspferden beachtlich platzieren.

Mehrfach-Campion Hans-Dieter Dreher weiß um das Potential, das in dem 24-jährigen Hoffnungsträger des RSC Salzstetten steckt: "Sönke ist ein super Kerl. Der will arbeiten, lernen, der will gewinnen. Er ist auf dem besten Weg, ein sehr guter Reiter zu werden." Und der Baden-Württembergische Meister und Salzstetter S-Springen*-Sieger Timo Beck, bei dem Aldinger dreieinhalb Jahre ausgebildet wurde, ist von der reitsportlichen Karriere des ambitionierten jungen Reiters überzeugt: "Sönke ist jung, talentiert, motiviert. Er bringt viele positive Eigenschaften mit. Er kann sich weiter entwickeln."

Die Grand Dame der hiesigen Amazonen, Barbara Steurer-Collée aus Eberstadt, die für die Reitabteilung des TV Alpirsbach-Rötenbach startet, kokettierte mit einem Sieg auf "Joberlina" in einem M-Springen am Samstag und mit einem dritten Rang mit "Cro" in einem L-Springen. Steffi Girrbach vom Reitverein Enzklösterle schaffte in einer M-Prüfung den zweiten Platz auf "Cosmo". Ein M-Springen am Sonntag gewann der Syrer Mohamad Mogheeth Alshehab auf "Cosmea" vom Reit- und Fahrverein Herrenberg, der schon einmal auf der Reitanlage Brünz beschäftigt war. Julia Dölker vom benachbarten Reitverein Waldachtal (neben der Anlage Brünz) konnte auf "Armstrong" den vierten Platz in einem L-Springen erzielen. Selina Köhl (29) aus Waldachtal, die für den Reitclub Aischbach/Gültstein startet, konnte mit "New Jersey" den zweiten Platz in einem L-Wettbewerb einheimsen. Andreas Hartl vom Reitverein Horb belegte in einem L-Springen auf "Coeur de l’amour" und mit "Ares" die Ränge acht und neun.

Pia-Sophie Hanke vom RV Waldachtal setzt Duftmarke

Mit deutlichem Vorsprung (Note 8,4) konnte Mina Hartl vom Reit- und Fahrverein Horb die Stilspring-Prüfung Klasse A für sich entscheiden. Die 18-jährige Pia-Sophie Hanke, ebenfalls vom Reitverein Waldachtal, eroberte im Stilspringen zwei vierte Plätze, auf "Calineo" und auf "Cheetano" jeweils mit der Wertungsnote 8,0. Gemeinsam auf Rang sechs in der gleichen Prüfung kamen Lisa Spingler und Yvonne Hartl, beide vom Reitverein Horb.

Auf dem Abreiteplatz kam es am Samstag zu einem Reitunfall. Ein Teilnehmer prallte aus unerklärlichen Gründen, so Thomas Schwarz vom DRK Waldachtal, gegen die "Bande" und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Bilanz: Roland Brünz, Seniorchef der Reitanlage Brünz in Salzstetten, und sein Sohn und Betriebsleiter Andreas Brünz, ein erfolgreicher S-Springreiter, meinten: "Wir wollen Ende August oder im September ein noch größeres Reitturnier bis Zwei-Sterne S veranstalten. Bis dahin hoffen wir, dass wir 500 Zuschauer haben dürfen. Da kommen wieder Elite-Reiter." Die Besten aus Baden-Württemberg werden dann in Salzstetten auf jeden Fall dabei sein.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading