Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Resümee der Veranstalter fällt positiv aus

Von
Niklas Ludwig sicherte sich in der Open Klasse den Titel des baden-württembergischen Landesmeisters. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

(hpv). Das große Turnier auf dem Bitzer Schwantelhof "LQH Reining Masters – NRHA Germany Maturity" ist Geschichte. Die Resonanz der Veranstaltung: Das Turnier wurde von vielen Zuschauern besucht, und die Reiter fühlten sich wohl auf dem Gutshof.

Viel Lob gab es vor allem von den prominenten Teilnehmern. "Es war ein gutes und schönes Turnier. Die Betreuung war zudem perfekt", sagt der mehrfache FEI-Europameister und Deutsche Meister, Alexander Ripper. Sein Nationalmannschaftskollege, der WM-Silbermedaillengewinner Dominik Reminder kann sich da nur anschließen: "Ich bin gerne hier gewesen. Beachtenswert ist, dass das Starterfeld immer hochkarätig besetzt ist."

„Die Teilnehmerliste und das Niveau steigern sich von Jahr zu Jahr, und darüber freuen wir uns natürlich", reümiert Veranstalter Grischa Ludwig. "Allerdings", so der Chef von LQH weiter, "haben wir mit besserem Wetter geplant. Aber ein großes Problem war es dann letztendlich nicht."

Ludwig wäre nicht Ludwig, wenn er nicht schon jetzt in die Zukunft schauen und planen würde. "Für das nächste Jahr werden wir auf der linken Seite der Halle eine Tribüne und in der Mitte einen Imbiss- und Getränkestand aufbauen, damit alle Gäste und Besucher optimal bewirtet werden können."

Zum Abschluss des "LQH-Reining-Masters" standen die baden-württembergischen Landesmeisterschaften auf dem Programm. Den Titel in der Open-Klasse sicherte sich Niklas Ludwig (Bitz). Im Sattel von "Nicsrein" wurde seine Vorstellung mit 71 Punkten bewertet. Damit verwies der Halbbruder von Grischa Ludwig Simon Bilger (67,5) aus Rottweil, der "El-tachocolatesoldier" aufgezäumt hatte, auf den Silber-Rang. Auf dem dritten Platz sah der Wertungsrichter aus Österreich, Markus Morawitz, Katharina Nägele aus Meßkirch (64,5).

Bei den Amateuren (Non-Pro) war es Manuela Gast mit "Bueno Chicolino", die sich den Landestitel mit einer 68,5-Wertung sicherte. Mit lediglich einem halben Punkt Vorsprung siegte die Eningenerin vor Katrin Maute (Balingen) mit "Ima Genius Two". Mit dem Bronze-Rang musste sich Katja Binder (Stuttgart), die im Sattel von "Masked Gunman" saß, begnügen.

In der Youth-Klasse (Jugend, bis 18 Jahre) setzte sich dann Katrin Maute durch. Mit ihrem neunjährigen Quarter-Horse-Wallach "Ima Genius Two" und dem Score 68,5 sowie einem Punkt Vorsprung ließ sie Nina Gaugel (Veringenstadt/67,5) mit "Django Unchained" hinter sich. Nach ihrem Erfolg im Vorjahr wurde Amy Sue Egenter (Balingen/66) mit "Be Cœur D Sunshine" diesmal auf dem dritten Rang im Endklassement platziert.

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading