Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Reiter und Zuschauer können kommen

Von
Gern gesehener Gast bei allen Sprung-Turnieren in der Region ist Peter Hertkorn vom RV Nordstetten-Horb; her beim M*-Springen in Pfalzgrafenweiler im Vorjahr. Foto: Schwark

Viele fleißige Helfer des RFV Pfalzgrafenweiler haben bei mehreren Arbeitsensätzen in den letzen Wochen und sogar über die Pfingstfeiertage die Anlage an der Bösinger Straße wieder auf Hochglanz poliert.

Die Reiter und Zuschauer zu den am Wochenende stattfindenden Reitsporttagen können kommen. In den Dressurwettbewerben am Samstag und den Springprüfungen am Sonntag gehen dabei in den zumeist großen Teilnehmerfeldern auch wieder viele bekannte Reiter aus der Region sowie einige Eigengewächse des Ausrichters an den Start.

So gab es im Vorjahr in der höchsten Dressurprüfung der Klasse M* einen Zweikampf zwischen Silvia Schittenhelm und Annette Bratz, den die Reiterin der RSG Altheim gegen die erste Vorsitzende des gastgebenden Vereins für sich entschied.

Ganz vorne in den Ergebnislisten der Springen platzierten sich 2016 unter anderem die Haigerlocherin Alica Bartolomä, Peter Hertkorn (RV Nordstetten-Horb), Marvin Frey (Baiersbronn/PSV Gäufelden) und Maximilian Ertz vom benachbarten RSC Salzstetten. Einen M*-Sieg gab es auch für die nach Marbach abgewanderte Eva-Maria Lühr.

Die Wettbewerbe mit Wertungsspringen zur Kreismeisterschaft beginnen am Samstag um 8 Uhr, und am Sonntag bereits um 7.15 Uhr. Höhepunkte an beiden Tagen sind die Prüfungen der Klasse M* in der Dressur und im Springen.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.