Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten M*-Springen bildet Turnierhöhepunkt

Von
Am Wochenende stehen Dressurprüfungen bis zur Klasse L auf dem Programm. Foto: Wenz Foto: Schwarzwälder Bote

(baw). Pferdesport total ist am kommenden Wochenende in Effringen angesagt. Am Samstag und Sonntag geht’s sowohl auf dem Springplatz als auch auf dem Dressurplatz um sportliche Ehren.

Höhepunkt des zweitägigen Turniers ist die Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde am Sonntagmittag

Neu im Programm des Effringer Turniers ist die Mannschaftsdressurprüfung. Dabei bilden je drei Reiter ein Team. "Diese Prüfung haben wir ins Programm aufgenommen, um mehr Dressurreiter für das Turnier zu gewinnen. In der Tat haben sich 13 Mannschaften angemeldet, und für die Prüfungen der Klasse A und L gingen deutlich mehr Nennungen ein als in den Vorjahren", stellt Bea-Lara Simmendendinger, Pressesprecherin der RFV Effringen fest. "Dass der Team-Wettbewerb auf derartig große Resonanz stoßen wird, hat uns im positiven Sinne überrascht."

Allerdings führen die großen Meldezahlen dazu, dass das Organisationsteam am Samstag bereits um 7.30 Uhr die Reiterinnen und Reiter zur ersten Prüfung des Tages bittet. Die Reiterwettbewerbe und den Führzügelwettbewerb mussten die Verantwortlichen auf ein Dressurviereck und auf dem Springplatz verlegen.

In der Dressur wird Vorjahressiegerin Kerstin Graja versuchen, ihren Erfolg in der L-Kandare zu wiederholen. Diese Prüfung ist auch eine Wertungsprüfung für die Kreismeisterschaften des PSK Nordschwarzwald. Für den gastgebenden Verein haben sich Kathrin Bauer, Siegerin dieser Prüfung im Jahr 2017, Linda Strutz und gleich mit zwei Pferden Claudia Volz angemeldet.

Im Springen wird die Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde am Sonntagmittag den Höhepunkt bilden. Julian Stahl, der im Vorjahr diese Prüfung mit Platz eins und zwei dominierte, startet in diesem Jahr nur mit Nachwuchspferden im A- und L-Bereich. Gemeldet hat unter anderem die Vorjahresdritte Mareike Pape vom Schloss Sindlingen. Für den gastgebenden Verein treten Rebekka Funk und Elias Pfrommer im M-Springen an.

Auch in den sonstigen Prüfungen ist beinahe immer mindestens ein Reiter des gastgebenden Vereins auf der Nennungsliste. "Wir hoffen natürlich auch auf einige Platzierungen, wenn nicht gar Siege unserer Effringer", sagt Bea-Lara Simmendinger, die aus Erfahrung weiß, dass eine gesunde Portion Lokalkolorit einem solchen Turnier nicht schaden kann.

Es sind hauptsächlich Reiter aus dem Gebiet des PSK Nordschwarzwald (vor allem vom nahegelegenen Waldhof Wildberg und aus Altensteig) die für das Traditionsturnier, in Effringen gemeldet haben, doch vereinzelt kommen auch Teilnehmer von entfernteren Vereinen. Kathrin Borths zum Beispiel hat es im vergangenen Jahr in Effringen offensichtlich so gut gefallen, dass sie mit ihrem Fuchs "Highlander" erneut aus der Bodenseeregion für zwei Starts in den L-Dressuren in den Schwarzwald anreisen wird.

An beiden Turniertagen wird zwischen 12 und 13.30 Uhr in der alten Reithalle Ponyreiten angeboten.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.