Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Lokalmatador Sönke Aldinger hofft auf Erfolge

Von
Sönke Aldinger startet für den RSC Salzstetten in S-Springen. Foto: Maier

Beim fünftägigen Internationalen Reitturnier auf der Reitanlage Brünz in Salzstetten von Mittwoch bis einschließlich Sonntag geben sich bekannte Reiter, darunter Nationenpreis-Reiter aus Deutschland, ein Stelldichein. Die Hoffnungen des gastgebenden RSC Salzstetten beruhen auf S-Springreiter Sönke Aldinger, der als Bereiter auf der Brünz-Anlage arbeitet.

19 Springprüfungen auf einem Top-Turnierplatz versprechen spannenden Reitsport. Es gibt insgesamt vier Qualifikationen für das German Masters in der Schleyerhalle in Stuttgart, zum BW-Bank Hallen-Championat. Dieses findet aufgrund von Corona zwar in diesem Jahr nicht statt, aber die Qualifikation hat für das kommende Turnier Bestand. "Wir haben uns für unser Turnier in Salzstetten eine Qualifikation erkämpft", freut sich Turnierleiter Andreas Brünz, der als S-Springer selbst schon Schleyerhalle-Luft schnupperte.

Lokalmatador Sönke Aldinger will mit vier ambitionierten Springpferden in niveauvollen S-Springen gut über die Hürden kommen. Der 24-jährige angehende Pferdewirt sattelt neben seinem eigenen Paradepferd "Marie Luise" die Brünz-Turnierpferde "Zapzerap", "Samurai" und "Nevis Royal". Seine Spring-Hoffnungen sind gut in Form. Darüber hinaus ist er mit weiteren Pferden in vielen Prüfungen vertreten. Der Bereiter auf der Reitanlage Brünz ist zuversichtlich: "Ich möchte gute und souveräne Runden zeigen und mit etwas Glück den ein oder anderen Sieg erringen." Aldinger gilt als einer der besten Nachwuchsreiter in Deutschland. Unter 70 Startern holte er sich auf dem Rücken von "Marie Luise" kürzlich den Sieg im S-Springen* in Lohrmar/Bonn. Platzieren in S-Springen ein Stern und zwei Sterne der Großen Tour konnte er sich mit "Zapzerap". Jüngst beim Reitturnier in Durmersheim hatte er etwas Pech, konnte sich aber mit "Samurai" platzieren. Überdies gewann er ein M-Springen** auf "Nevis Royal". Beim Heimturnier ab 2. September wollen alle Amazonen und Springreiter des RSC Salzstetten an den Start gehen.

Mittwoch und Donnerstag sind die Regionaltage für alle Reiter aus der Region. Sie beteiligen sich in Prüfungen von der A- bis zur M-Klasse. Von Freitag bis Sonntag stehen die anspruchsvollen S-Springen im Mittelpunkt. Für die Tour zur Vorbereitung der deutschen Jugendmeisterschaft stellt Familie Roswitha Steurer, Alpirsbach, Preise bereit. Überdies gibt es eine Tour für junge Pferde und die MSG-Youngster-Tour sowie eine Mittlere Tour um den Preis der Julius-Bär-Bank-Deutschland. Die Pfalzgraf Konditorei, Pfalzgrafenweiler, Pro Line Wheels-Tec, Freudenstadt, und Walter Renz Gartentechnik und Bikesport sind die Preisgeber für die Große Tour. Der Eintritt ist frei. 500 Zuschauer sind erlaubt.

Artikel bewerten
17
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.