Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Kleinod Quelle für Erfolge

Von
Gerhard Pfeiffer mit seinem Stutfohlen Carmina II. Foto: Roger Müller Foto: Schwarzwälder Bote

(rom). Mitten in Wellendingen liegt das Kleinod, die kleine Anlage mit Stall, Reitplatz und Koppel. Es ist der Wohnsitz von Gerhard Pfeiffer, dem ehemaligen Geschäftsführer der gleichnamigen Metalltechnologie GmbH.

Dennoch ist Gerhard Pfeiffer mit seinen 78 Jahren sehr umtriebig. Er ist ein begeisterter Pferdenarr, und sorgte im August bei der Riedlinger Fohlenauktion für einen Paukenschlag. Sein Stutfohlen Carmina II avancierte zum Teuersten der ganzen Auktion. Die Casall-Tochter ist die Vollschwester zu Carmini 51, die in internationalen Youngster Springprüfungen unter anderem beim CHIO Aachen 2018 unter Laura Klaphake erfolgreich war.

Carmina 51 wechselte vor sieben Jahren über den Riedlinger Auktionsring den Besitzer. Doch Züchter Gerhard Pfeiffer stellte nicht nur mit Carmina den neuen Preisrekord, auch für sein Hengstfohlen, einen Fürstenball-Sohn, erzielte er den vierthöchsten Preis der Auktion. "Eigentlich bin ich über Esel zum Reitsport gekommen", lacht der 78-Jährige.

"Denn früher hatte unser Nachbar in Neukirch Esel, und da bin ich als Kind jeden Tag hingegangen". Irgendwann fand er dann zum Springsport, und war auch auf Turnieren erfolgreich unterwegs. Auch seine Kinder Christine, Robert und Reiner fanden zum Springsport, und sammelten ebenfalls kräftig Siegerschleifen und Pokale. Anfang 1990 fand er dann Gefallen an der Pferdezucht und der Dressur. "Immer mehr konzentrierte ich mich voll und ganz auf mein neues Hobby", wie Pfeiffer ausführt, dass er allerdings sehr professionell ausübt.

"Dabei muss ich erwähnen, dass ich dies ganzen Erfolge ohne die tatkräftige Unterstützung meiner Tochter Christine, ihrem Mann Thomas sowie meiner Enkelin Julia und selbstverständlich meiner Frau Inge nie erreicht hätte", lobt Gerhard Pfeiffer ausdrücklich das Engagement der Familie.

Über 50 Fohlen sind aus seiner Zucht nun schon hervorgegangen, welche Qualität sie besitzen spiegeln sich in den herausragenden Auktionsergebnissen wieder, sowie rund 25 Goldmedaillen Fohlen. Zwei gekörte Hengste, sowie sechs staatsprämierte Stuten gingen aus seiner Zucht hervor. "26 Pferde sind im Springsport national und international in den verschiedenen Klassen erfolgreich unterwegs", Pfeiffer nicht ohne Stolz.

Aber es steckt auch eine Menge Arbeit hinter solch einer Zucht, weiß der Wellendinger. Zwei Zuchtstuten hat Gerhard Pfeiffer aktuell in seinem Stall. Eine für das Springreiten, eine für Dressurpferde. Und aus diesen Beiden gingen in diesem Jahr die beiden Fohlen hervor, die bei der eingangs erwähnten Fohlenauktion in Riedlingen verkauft wurden. "Das macht mich natürlich schon sehr stolz", so Pfeiffer.

"Es ist mir sehr wichtig, dass man Pferde züchtet, die jeder reiten kann. Wir brauche leicht rittige Pferde". Eine besondere Ehre wurde Gerhard Pfeiffer dann noch zu teil, als er vor wenigen Wochen beim Landesgestüt in Marbach als "Züchter des Jahres 2018" vor großem Volk geehrt wurde. Einen besonders emotionalen Moment gab es dort, als die Videobotschaft von Laura Klaphake über die Leinwand flimmerte, die dem Wellendinger ausdrücklich noch einmal dankte für das tolle Pferd aus seiner Zucht, welches sie bisher zu großen Erfolgen im Youngster Bereich trug.

Übrigens gab es erst im Oktober ein weiteres Highlight für Gerhard Pfeiffer. Das zweite Fohlen – ein Dressurfohlen – das ebenfalls in Riedlingen für einen Spitzenpreis versteigert wurde, ging an niemanden geringeren wie Lisa Müller. Sie ist die Ehefrau vom Fußball-Nationalspieler Thomas Müller, und Gerhard Pfeiffer ließ es sich nicht nehmen, das Fohlen persönlich nach München zu fahren, und sicher im Stall ab zu liefern.

Artikel bewerten
2
loading
 
 

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading