Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Gastgeber auch sportlich sehr erfolgreich

Von
Auf dem Weg zum Sieg: Sonja Buck von der Reitabteilung des TSV Altensteig blieb mit Carla Bruni fehlerfrei. Foto: Schwark

Auf zwei rundherum gelungene Reitsporttage blickt der veranstaltende RFV Pfalzgrafenweiler zurück. Die Arbeit des Ausrichters wurde durch ein großes Besucheraufkommen belohnt.

So verzeichnete auch das abschließende M*-Springen mit Siegerrunde eine starke Zuschauerkulisse, die dem Springen das besondere Flair brachte. Zur Freude der Gastgeber holte in der zweiten . Abteilung Heinz W. Hauke auf Antonia mit null Fehlern und 33,54 Sekunden für den RFV Pfalzgrafenweiler den Sieg. Die erste Abteilung gewann Sonja Buck von der RA TSV Altensteig auf Carla Bruni mit einem Nullfehlerritt in 33,12 Sekunden. Parcourschef Rüdiger Rau hatte im ersten Umlauf für einen flüssigen Parcours gesorgt, der aber den einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler provozierte.

Auch die weiteren Springprüfungen brachten für die Gastgeber einige Erfolge. So setzte sich in der Springprüfung Klasse A** Tim Fabian Baumer auf Chia mit 0,00/41,98 Sekunden durch. Knapp am Treppchen vorbei sprang s Saskia Kampe vom Schwarzwälder RV Freudenstadt mit Platz vier (0,00/44,59). In einer weiteren Abteilung holte sich Sarah-Marie Denkovska vom RFV Pfalzgrafenweiler auf Santa Grande mit 0,00/42,89 den zweiten Platz, gefolgt von der Vereinskollegin Lena-Mia- Magnus die es mit Sir Shutty’s Girl auf 0,00/43,60 brachte.

In der Springprüfung Klasse A* mit Standardanforderungen gingen Platz eins undzwei ebenso an den gastgebenden Verein. Es siegte Sarah-Marie Denkovska auf Santana Grande mit der Note 7,50 vor Jennifer Buob auf Djoumanah und 7,40.

In der Springprüfung Klasse A** überzeugte Eva Vejmelka vom RC Heiligenbronn auf Unplugged (8,00) vor Anke Kübler, die für den RFV Pfalzgrafenweiler auf Cinnamon Star S die Note 7,80 holte. Doch auch die Reitsportler aus den benachbarten Vereinen RSC Salzstetten, RFV Horb und RC Heiligenbronn überzeugten mit guten Platzierungen. Dabei belegte besonders Thomas Wirth vom RC Heiligenbronn mit mehreren guten Platzierungen seinen großen Erfahrungsschatz. Auch trägt die Nachwuchsarbeit des Schwarzwälder RV Freudenstadt bei der Betrachtung der Platzierungen seine Früchte.

Die Gastfreundschaft der Pächterfamilie Hauke sowie die engagierte Arbeit vieler Helfer sorgten dafür, dass sich Reiterinnen und Reiter sowie die Gäste, unter ihnen Bürgermeister und Schirmherr Dieter Bischoff sowie Sportkreispräsident Alfred Schweizer, wieder wohl fühlten. Ebenso gut an kam das Ponyreiten, organisiert von Jugendwartin Silvia Rathfelder, und der zum dritten mal organisierte Ehemaligen-Stammtisch.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.