Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Dressur und Springen an zwei Tagen

Von
Die Springreiter sind am Sonntag an der Reihe. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Der Reiterverein Balingen veranstaltet am kommenden Wochenende sein Reitturnier. Die Schwerpunkte liegen am Samstag und am Sonntag auf der Jugend und den Kreismeisterschaften in Dressur- und Springreiten.

Schon bei den vorangegangenen Turnieren haben Reitschüler des Reitervereins Balingen bereits in Führzügelwettbewerben auf Schulpferden gewonnen Die langjährige Vorstandschaft mit Angela Kraut und Jürgen Loesdau und der Ausschuss haben sich dieses Mal bewusst für dieses Konzept entschieden und die Jugend und den Regionalen Reitsport in den Vordergrund der Veranstaltung auf der Reitanlage im Süßlinger gerückt. Wie kaum ein anderer Klub bietet der RV Balingen Reitunterricht auf Schulpferden und hat die Jungendförderung im Mittelpunkt seiner Vereinsarbeit. Mit zwei unterschiedliche Reitsportdisziplinen, die getrennt an zwei Tagen stattfinden, werden alle reitbegeisterten Zuschauer auf Ihre Kosten kommen. Der Samstag ist als Dressurtag angesetzt. Dann stehen ab 9 Uhr Wettbewerbe von der Führzügelklasse bis zum Höhepunkt, der Dressurmeisterehrung des Pferdesportkreises Zollernalb, statt.

Der Sonntag ist ab 8.30 Uhr ganz dem Springsport gewidmet, der für nicht so versierte Reitsport-Zuschauer noch spannender ist. Hier werden von stilistischen Runden im Parcours bis hin zu schnellen Runden im Stechen die Sieger ermittelt.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.