Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reiten Drei Zehntel fehlen zum Großen Preis

Von
Caroline Wehrle (RC St. Georgen) verpasst auf Cookie Dough nur knapp den Sieg im Stechen des M-Springens. Foto: Müller

Wetterglück hatte der RuF Donaueschingen beim Turnier auf der Reitanlage im Sickenbühl. Gewinner des diesjährigen Großen Preises im Springen wurde Alexander Ziegler auf Carentos (RFV Hochwald). Die M-Dressur ging an Frank Angst auf Dechante (Hofgut Meisterhaus).

Bester Starter der reitenden regionalen Zunft war Caroline Wehrle vom RC St. Georgen. Sie verpasste auf Cookie Dough nur knapp den Sieg im Stechen.

22 Reiter stellten sich der Herausforderung am Sonntagnachmittag bei idealen äußeren Bedingungen. Fünf davon gelangten durch ihren fehlerfreien Ritt im Normalparcours ins abschließende Stechen des im 42. Jahr stattfindenden Turniers des RuF Donaueschingen. Drei der Finalisten begangen mit ihrem Vierbeiner jeweils einen Fehler. Dann legte Caroline Wehrle einen Nuller vor. Doch der für den RFV Hochwald reitende Alexander Ziegler sicherte sich mit einem gerade mal drei zehntel Sekunden schnelleren Ritt den Sieg im Großen Preis.

Mit deutlich höheren Temperaturen hatten die Frackreiter in der Halle zu kämpfen. Bei der Dressur M*-Prüfung waren es 24 Starter. Wegen des großen Andrangs bei den Dressurwettbewerben stand der Sieger mit Frank Angst erst um 19.15 Uhr fest.

Es war ein proppenvolles Turnierwochenende. Höhepunkte waren die Ringmeisterschaften sowie das Mannschaftsspringen für die regionalen Vereinswettbewerbe im Rahmen des CSI im Donaueschinger Schlosspark im September.

Ringmeisterin im E-Springen wurde Zoe Wollmann vom RFV Olympia Königsfeld. Zweite wurde Kylie-Marie Mellone (PST Schwarzwald Baar). Charlotte Dietrich vom RC St. Georgen kam auf den dritten Platz. Im A*-Stilspringen triumphierte Eileen Schmieder (RV Kirchen-Hausen) vor Lorena Esposito (RSG Riedwiese Fischbach) und Joycie-Ann Käfer (RZ Frese Immenhöfe). Nina Lange (RSG Riedwiese Fischbach) hatte im A**-Springen die Nase vorn. Laura Thoma (RFV Schwenningen) kam auf Rang zwei, Selina Bauer (RC Gustav Bauer) auf drei. Im L-Springen war Laura Thoma dagegen nicht zu schlagen. Hier verwies sie Nadine Bauer (RC Gustav Bauer) sowie Aylin Maahs (RSG Riedwiese Fischbach) auf die hinteren Plätze. Caroline Wehrle setzte sich im M-Springen vor Leah Engstler (RZ Frese Immenhöfe) und Jasmin Grötzinger (RFV Schwenningen) durch.

Das Mannschaftsspringen ging an den RFV Schwenningen vor dem PST Schwarzwald Baar.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading