Jessica Bauer wird die Farben des RFV Schwenningen vertreten. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Reiten: Straffer Zeitplan bei den "Schwenninger Dressurtagen": 320 Reiter haben sich angemeldet

Nach dem Rottweiler Meeting findet das zweite reine Dressurturnier der Region statt. Am Wochenende veranstaltet der RFV Schwenningen seine "Dressurtage" am Bauchenberg. In zehn Prüfungen werden die Sieger ermittelt. Höhepunkt ist die M*-Dressur am Sonntag.

Mehr als 320 Nennungen sind bei den Verantwortlichen eingegangen. Deshalb gab es die Überlegung, die eine oder andere Prüfung bereits auf den Freitag vorzuziehen. Doch es bleibt bei Samstag und Sonntag – jedoch mit einem straffen Zeitplan.

Nun müssen die Frackreiter früh aufstehen. Am Samstag, 15. Juli, werden die ersten Reiterpaare das Dressurviereck um 8 Uhr betreten. Am Sonntag beginnt die erste Prüfung bereits um 7.30 Uhr.

Vom Reiterwettbewerb bis zur Klasse M* geben sich die Dressurreiter in den einzelnen Prüfungen ein Stelldichein. Auch die Lokalmatadore vom RFV Schwenningen werden um die Vergabe der Siegschleifen eingreifen.

Am Samstag stehen drei Prüfungen der Klasse E, A* und L – zusätzlich zur Ringmeisterschaft – an. Die Sieger – besser gesagt die jeweils bestplatzierten Reiter aus dem Reiterring Schwarzwald-Baar – werden im Anschluss dann zu den Dressur-Ringmeistern 2017 gekürt.

Samstag

8 Uhr: Reitpferdeprüfung.

10.15 Uhr: Dressurpferdeprüfung Klasse A.

12.15 Uhr: Dressurprüfung Klasse L* – Trense.

15.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse E.

16.15 Uhr: Dressurprüfung Klasse A*.

Sonntag

7.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse A**.

9 Uhr: Reiter-Wettbewerb.

10.45 Uhr: Dressurprüfung Klasse L* - Kandare.

13.30 Uhr: Reiter-Wettbewerb.

15.15 Uhr: Dressurprüfung Klasse M*.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: