Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Region SWR Fernsehen beschäftigt sich mit dem Thema Felsstürze

Von
Aufgegriffen wird auch das tragische Unglück von der A 81 bei Tuningen. (Archivfoto) Foto: Bartler-Team

Region - Das landespolitische Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg!" beschäftigt sich am Donnerstag, 25. Juni, um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen unter anderem mit dem Thema Felsstürze.

Aufgegriffen werden laut Vorankündigung zwei Vorfälle aus dem Schwarzwald: Bei Felsstürzen nahe Todtnau im Schwarzwald landeten mehrere Steine auf der Straße, wenige Kilometer weiter sogar in den Gärten von Wohnhäusern. 

Zudem stieß im vergangenen Jahr ein Autofahrer auf der A 81 bei Tuningen gegen einen hinabgestürzten Felsbrocken. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. 

Der Schwarzwälder Bote war damals nach dem tragischen Unglück vor Ort:

Auch in der Wutachschlucht im Schwarzwald - einem beliebten Ausflugsziel gerade in Corona-Zeiten - herrscht Steinschlaggefahr. Die Sendung will der Frage nachgehen: Wie können Felsstürze verhindert werden? 

Die Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung bis 25. Juni 2021 unter www.ARDmediathek.de verfügbar, außerdem unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.

Artikel bewerten
4
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.