Bei der nächsten Landtagswahl in Baden-Württemberg soll es zwei Stimmen geben. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Den nächsten Landtag in Baden-Württemberg können wahrscheinlich 16-Jährige mitwählen, auch eine Zweitstimme wird es geben. Grüne, CDU und SPD machen bei der Reform gemeinsame Sache – die FDP schert aus.

Stuttgart - Die SPD macht mit bei der Wahlrechtsreform von Grünen und CDU und sichert damit aller Voraussicht nach das Gelingen eines der Großprojekte der grün-schwarzen Koalition in Baden-Württemberg. „Wir gehen gemeinsam mit der Koalition diesen Weg“, kündigte Sascha Binder, der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, am Mittwoch im Landtag an. Immerhin diskutiere der Landtag jetzt schon in der dritten Legislaturperiode über die Reform des Landtagswahlrechts.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen