Wolfgang Kopf, neuer Wassermeister der Gemeinde Schuttertal, kann im Notfall an diesem Rad im Keller des Hochbehälters die Wasserversorgung in den Ortsteil unterbrechen. Foto: Köhler

Wolfgang Kopf ist seit Anfang August neuer Wassermeister der Gemeinde Schuttertal. Im Gespräch mit unserer Redaktion zeigt der 50-Jährige, wie die Versorgung mit dem wichtigsten Lebensmittel funktioniert, warum es dafür keine Pumpen braucht und weshalb dem weichen Wasser Kalk zugesetzt wird.

Mit einem orangefarbenen Sprinter der Gemeinde macht sich Wolfgang Kopf auf den Weg in den Wald beim Regelsbach. Sein Ziel: die Allmendquelle. Am Quellbehälter angekommen, geht es über einen moosbewachsenen Pfad durch den Wald bis zu einer kleinen Lichtung. Wasser sprudeln hört und sieht man dort jedoch nicht, denn die Quelle ist unterirdisch. „Wo sie ist, weiß keiner so ganz genau“, erzählt der Wassermeister.

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Aus der Region,
auf den Punkt.

  • Zugriff auf alle Inhalte des SB im Web und der App
  • Unkompliziert kündbar
* bis zum 12. Monat für 6,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.