Eine unvergessliche Zeit erlebten die Siebt- und Achtklässler der Realschule Triberg in Frankreich. Mit einheitlichen T-Shirts präsentierten sich die Jugendlichen beim Empfang mit dem Bürgermeister und Vertretern des Jumelage-Komitees vor dem Rathaus in der bretonischen Stadt Plescop. Foto: Realschule Triberg

Siebt- und Achtklässler der Realschule Triberg verbrachten abwechslungsreiche Tage in Frankreich. Sie besuchten das Collège Plescop und lernten bei Unternehmungen mit ihren Austauschpartnern die bretonische Stadt und ihre Umgebung kennen.

Die Planungen einer dauerhaften Partnerschaft mit der französischen Stadt Plescop erfahren frischen Wind: Vor einigen Wochen hat eine Delegation von Schülern der siebten und achten Klassen der Realschule Triberg (RST) die Stadt in der Bretagne besucht – auch für die Jugendlichen war es eine Premiere – bis dato gab es den Schüleraustausch ausschließlich für das Schwarzwald-Gymnasium.