Bei einer AfD-Veranstaltung im Juni 2023 hatte es bereits vor der Stadthalle eine Gegendemonstration gegeben (Archivfoto) Foto: Stein

Ein breites „Bündnis für Demokratie und Vielfalt“ hat sich in Rottweil erneut zusammengefunden.

Der Zusammenschluss von Parteien, Verbänden, Vereinen und Gruppierungen aus Rottweil und der Region will laut Pressemitteilung unter dem Leitgedanken „Rottweil bleibt bunt und vielfältig“ am geplanten Landesparteitag der AfD am 24. und 25. Februar für eine wehrhafte Demokratie einstehen.

Kundgebung am Samstagvormittag

Bisher geplant sind eine Kundgebung am Samstagvormittag vor dem Tagungsort der AfD und ein buntes Kulturfest an unterschiedlichen Orten in der Innenstadt ab Samstag, 16 Uhr, und Sonntag ab 11 Uhr.

Die angemeldete Kundgebung beginnt am Samstag, 24. Februar, um 9.30 Uhr auf dem Festplatz neben der Stadthalle in Rottweil und dauert bis 12 Uhr. Auf der Bühne werden Vertreterinnen und Vertreter der unterschiedlicher Verbände, Parteien und Vereine des Bündnisses sprechen.

Ab 16 Uhr zeige die Rottweiler Bürgerschaft mit unterschiedlichen kulturellen Aktionen an verschiedenen Orten, wie bunt und vielfältig und lebendig sie ist, heißt es in der Mitteilung. „Rassismus, Ausgrenzung und Hetze sollen bei uns keinen Platz bekommen, das wollen wir klar zum Ausdruck bringen“, sagen die Organisatoren.

Programm wird ständig ergänzt

Das Kulturfest wird am Sonntag in der Innenstadt von Rottweil fortgesetzt. Das Programm dafür entsteht in den kommenden Tagen und wird ständig ergänzt. Informationen finden sich auf der immer wieder aktualisierten Website www.rottweilbleibtbunt.de

Das Bündnis für Demokratie und Vielfalt freut sich laut Pressemitteilung weiterhin über engagierte Mitstreiter, die sich bei der Organisation der Kundgebung und des Kulturfest als Helfer aktiv einbringen. Sie können sich per E-Mail an rottweilbleibtbunt@gmx.de wenden.