Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ravensburg Busfahrer gesteht Kindesmissbrauch

Von
Der Angeklagte räumt die Vorwürfe vor Gericht ein. Foto: dpa

Ravensburg - Ein Schulbusfahrer hat vor dem Landgericht Ravensburg den sexuellen Missbrauch von Kindern eingeräumt. Er bereue die Taten, sagte der 26-Jährige zum Prozessbeginn am Donnerstag. Laut Anklage hatte der Mann seine Opfer bei der Arbeit kennengelernt und sich in seiner Freizeit mit ihnen verabredet. Dabei habe er sie teilweise zu sexuellen Handlungen überredet und ihnen pornografische Bilder oder Videos gezeigt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann neben dem Missbrauch unter anderem auch Belästigung sowie die Verbreitung pornografischen Materials vor. Bei den Opfern handelt es sich nach Angaben der Behörde um sechs Jungen und ein Mädchen zwischen 12 Jahren und 18 Jahren. Es gehe um rund 20 Taten - vor allem im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres im Kreis Biberach.

Artikel bewerten
3
loading

Flirts & Singles

 
 
1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.