Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ratshausen Feierliche Maiprozession zum Doppeljubiläum

Von
Die Kirche St. Afra ist von 1816 bis 1818 erbaut worden. Ratshausen feiert am kommenden Sonntag das 225-jährige Jubiläum der katholischen Kirchengemeinde. Foto: Hauser Foto: Schwarzwälder-Bote

Ratshausen. Gleich doppelten Grund zum Feiern haben die Katholiken in Ratshausen: Die Kirchengemeinde St. Afra ist seit 225 Jahren selbstständig, die Lourdes-Kapelle besteht seit 125 Jahre.Gefeiert wird das Doppeljubiläum am kommenden Sonntag, 5. Mai. Der Festgottesdienst beginnt um 9 Uhr, anschließend ist ab 10.30 Uhr Frühschoppen und dann Mittagessen in der Zehntscheuer. Die Prozession zur Lourdes-Kapelle mit anschließender Maiandacht beginnt um 14.30 Uhr.

Bis 1788 war Ratshausen eine Filialortsgemeinde der Stadtpfarrei St. Peter und Paul Schömberg. Für die Seelsorge in Ratshausen/Kernhausen war ein Kaplan aus Schömberg zuständig. Die Besonderheit der Ratshausener Schlichemtalgemeinde bestand bis Anfang des 19. Jahrhunderts darin, dass seit jeher das Kirchengebäude in dem älteren Ortsteil Kernhausen stand und zu Beginn des 19. Jahrhunderts bereits stark baufällig war.

Die Filialortsgemeinde von Schömberg wurde von Bischof Maximilian Christoph von Konstanz am 24. April 1788 zur Pfarrei erhoben; zugleich wurde verfügt, dass ein eigener Friedhof für die Bestattung der Verstorbenen in Ratshausen geschaffen werden sollte, da bis dahin die Verstorbenen aus Ratshausen auf dem Friedhof in Schömberg bestattet wurden. Ein gemeindeeigener Friedhof bedeutete eine Aufwertung des Dorfes und der selbstständig gewordenen Pfarrei. Die neue Pfarrei St. Afra hatte zunächst aber noch keine Kirche am Ort. Und der 30 Minuten dauernde Fußmarsch zur baufälligen Kirche in Kernhausen in Richtung Hausen nahe dem Kleindenkmal "Altes Hofkreuz" war besonders für die älteren und behinderten Bürger beschwerlich. Zudem gab es das Mesnerhaus nicht mehr.

Die Bemühungen, in Ratshausen ein Dorf-Zentrum mit Kirche und Pfarrhaus zu bauen, waren nach umfangreichen Verhandlungen mit staatlichen und kirchlichen Stellen sowie entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten erfolgreich. Die Baumaßnahmen erfolgten von 1816 bis 1818. Die neue Kirche im Kameralamtsstil wurde am 1. Juli 1819 durch Weihbischof Johannes Baptista Keller eingeweiht, ein weiteres historisches Datum zur 200-Jahr-Feier in sechs Jahren.

125 Jahre, beziehungsweise seit 127 Jahren besteht die Lourdes-Kapelle. Am Ortseingang aus Richtung Schömberg begrüßt die Marienkapelle die Passanten und stellt ein sakrales Zeichen für das Dorf im Oberen Schlichemtal dar. Die wohlhabende Familie Faulhaber aus der nahe gelegenen ehemaligen Mühle gilt als Stifterin. Seit der Gründerzeit haben sich bis heute viele ehrenamtliche Helfer immer wieder bei Renovierungsmaßnahmen für das Marienheiligtum eingebracht und haben die Kapelle Maria Mengis liebevoll betreut.

Die Kapelle findet besonders bei Maiandachten sowie bei Prozessionen Beachtung und bietet Einladung zu stiller und besinnlicher Einkehr Sie ist täglich geöffnet.

Das zweifache Jubiläum steht in Verbindung mit dem Jahr des Glaubens. Diese wurde im Oktober 2012 von Papst Benedikt XVI. für die katholische Kirche ausgerufen.

Zum Festgottesdienst und zur Prozession mit anschließender Maiandacht in der Lourdes-Kapelle haben sich für den kommenden Sonntag auch viele Besucher angemeldet, die familiäre Wurzeln in Ratshausen haben, so der Trierer Professor für Liturgie und Verkündigung, Klaus-Peter Dannecker, Pastoralreferentin Julia Buchholz aus der Schweiz, Schwester Thea Dannecker vom Kloster Sießen sowie auch der Schömberger Palmbühlpfarrer Josef Schäfer, der zusammen mit dem Ratshausener Pfarrer Thomas Vadakoot den Jubiläumstag organisiert hat.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading