Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ratshausen Brücke ist jetzt besser gesichert

Von
Jetzt ist wieder alles in Ordnung: Die Brückengeländer sind stärker gesichert. Foto: Hauser Foto: Schwarzwälder Bote

Ratshausen (bv). Weil in den vergangenen Tagen das provisorische Sicherungsgeländer umgekippt war, hat es Kritik an der "voreiligen" Freigabe der neuen Brücke im Vorderen Wiesenweg in Rathausen gegeben. Wie Siegfried Dannecker darlegte, habe die Gemeinde die neue Brücke über die Schlichem freigegeben, obwohl Brückengeländer und Randstreifen noch nicht absturzsicher fertiggestellt seien. Die behelfsmäßige Sicherung sei ebenfalls nich sicher gewesen und habe Fußgänger und Autofahrer gefährdet. Wiederholt sei die Absperrung durch den Winddruck auf größerer Länge in die Fahrbahn gestürzt, bemängelt er: "Nicht auszumalen, was Fußgängern mit kleinen Kindern hätte zustoßen können." Die Eile mit der Freigabe sei unverständlich, weil doch eigens für die Holzlagerplatzbesitzer ein Ersatzweg für mehr als 30 000 Euro hergestellt worden sei.

Bürgermeister Heiko Lebherz sieht das anders. Er betont, dass von den Anliegern der Wunsch geäußert worden sei, die Brücke für den landwirtschaftlichen Verkehr zu öffnen. Der Bauhof habe umfangreiche Absperrmaßnahmen ergriffen, weil das Geländer erst später geliefert werde. Zwischenzeitlich habe die Gemeinde weitere Sicherungsmaßnahmen ergriffen. Die Bauzäune seien nun abgesichert, zudem seien ein Holzgeländer und Schilder "Benutzung auf eigene Gefahr" angebracht worden, sodass die Brücke nun gefahrlos überquert werden könne.

Lebherz betont zudem, dass Dannecker, ein direkter Anlieger der Brücke, bereits in den vergangenen Tagen eine Diskussion mit dem Bauhof geführt hat. Auch habe er bereits mehrere Male die Gemeinde angezeigt und "bei der Dienstaufsichtsstelle meine Arbeitsweise und Rechtschaffenheit angezeigt".

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.