Das alte Rathaus in Igelsloch ist durch den Wasserschaden schwer beschädigt worden. Foto: Archiv/Geisel

Nach dem Wasser-Schock im Igelslocher Rathaus im November sind die Trocknungsgeräte inzwischen wieder abgebaut. Bis zur Wiedereröffnung dauert es aber wohl noch Monate. Ende März ist angepeilt.

Oberreichenbach-Igelsloch - Der Schock war groß im November des vergangenen Jahres. Denn aus dem frisch renovierten Rathaus im Oberreichenbacher Teilort Igelsloch lief das Wasser heraus. Über längere Zeit hinweg war aus der im Dachgeschoss befindlichen Wohnung die Nässe praktisch bächeweise von oben nach unten durchs Gebäude gelaufen. Im Keller stand das Wasser mehrere Zentimeter hoch. Das Ausmaß des Schadens ließ damals den Schluss zu, dass das Wasser sich wohl mehrere Tage im Gebäude ausgebreitet hatte. Als dann Bauhof und Feuerwehr von Nachbarn alarmiert wurden, war nicht mehr viel zu retten. "Vom Erdgeschoss an muss alles raus", zog Oberreichenbachs Bürgermeister Karlheinz Kistner damals eine erste bittere Bilanz.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€