Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rangendingen Musikanten bringen den Kuchen mit

Von
Besinnliche Blasmusikklänge unter dem Weihnachtsbaum: Am Sonntag fand in Bietenhausen der Seniorennachmittag statt. Foto: Beiter Foto: Schwarzwälder Bote

Die Seniorenadventsfeier auch für alle Junggebliebenen in Bietenhausen war sehr gut besucht. Auch Pater Mateusz von der Seelsorgeeinheit und Bürgermeister Johann Widmaier waren gekommen. Die Veranstaltung gibt es seit Beginn der 1980er Jahre.

Rangendingen-Bietenhausen. Der Seniorenadvent hat in Bietenhausen damit bereits eine lange Tradition. Zu Beginn, so erzählten zwei Frauen am Sonntag, hätte die Feier noch im Andachtsraum des Diasporahauses stattgefunden – zu einer Zeit, als noch Erich Niethammer der Leiter der Jugendhilfeeinrichtung gewesen sei. Gut drei Jahrzehnte hatte die Damengymnastikgruppe die Bewirtung übernommen.

Mittlerweile kümmert sich darum die Vereinsgemeinschaft und Kirchengemeinde. In diesem Jahr war der Musikverein an der Reihe und so nahmen die Musikanten nicht nur ihre Instrumente zur Hand, sondern brachten auch gleich noch jede Menge Kuchen mit, an denen sich die rund hundert Gäste bei einer Tasse Kaffee im Bürgerhaus sehr freuten.

Musikkapelle: Konzert am kommenden Samstag

Der Vortrag der Musikkapelle war für die Besucher gleichzeitig ein Vorgeschmack auf das Weihnachtskonzert des kleinen Orchesters, das dieses am kommenden Samstag, 14. Dezember, ab 19.30 Uhr in der Sporthalle des Diasporahauses spielen wird.

Bevor die Musiker mit ein paar besinnlichen, aber auch schmissigen Polkas ihre Zuhörer unterhielten, begrüßte Ortsvorsteher Josef Pfister die Gäste im Bürgerhaus. Mit ein paar "Oh, du fröhliche"-Klängen dürfe es in der Vorweihnachtszeit seiner Meinung nach nicht getan sein. An Weihnachten, dem Fest des Friedens und der Liebe, gehe es vielmehr auch darum, anderen Menschen zuzuhören, ihnen und durchaus auch sich selbst etwas Zeit zu schenken. Gleichzeitig sei die Vorweihnachtszeit eine günstige Gelegenheit, die Verbundenheit zwischen Alt und Jung zu leben, meinte Pfister.

Mit dem Seniorenadvent gelinge dies in Bietenhausen bereits seit vielen Jahrzehnten sehr gut, indem die Vereine den älteren Mitbürgern diesen Nachmittag des besinnlichen Miteinanders ermöglichten.

Bevor Pfister seine Ansprache mit einem besinnlichen Gedicht schloss, galt sein ganzer Dank den vielen Helfern aus den Vereinen und der Kirchengemeinde, die dies seit so vielen Jahren möglich machen.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.