Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rangendingen Motorradfahrer war zu schnell

Von
Der Motorradfahrer erlitt schwerste Verletzungen. (Symbolbild) Foto: Jansen

Rangendingen - Der Motorradfahrer, der am Sonntagvormittag auf der L410 bei Rangendingen schwer verunglückte, war zu schnell. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Gegen 11.25 Uhr stürzte der aus Richtung Haigerloch kommende Motorradfahrer im kurvigen Streckenbereich kurz vor Rangendingen wegen zu hohem Tempo. In der Folge rutschte das Motorrad ohne Fahrer gegen einen entgegenkommenden Opel Mocca.

Der 40-Jährige Biker berührte das Auto nicht. Trotzdem verletzte er sich sehr schwer. Es besteht nach wie vor Lebensgefahr.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe vonzirka 9000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Artikel bewerten
15
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.