Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rangendingen Mäßiges Interesse an Mädchenfußball

Von
Drei Interessentinnen kamen zum Schnuppertraining in Rangendingen. Auch wenn noch Mitspielerinnen fehlen, wurde unter Anleitung von Ann-Katrin und Jennifer Schilling schon mit Spaß der Umgang mit der Lederkugel geübt. Foto: Scheu Foto: Schwarzwälder Bote

Der SV Rangendingen würde gerne ein Mädchen-Team im Fußball stellen. Infrastruktur und Trainerinnen sind vorhanden – nur der Zulauf an Spielerinnen könnte größer sein.

Rangendingen. Drei Mädchen fanden am Samstagvormittag den Weg zum Schnuppertraining auf das Sportgelände des SV Rangendingen. Sicher eine ausbaufähige Zahl, die andererseits aber auch ein individuelles Coaching durch die beiden Trainerinnen Ann-Katrin und Jennifer Schilling ermöglichte. So standen über eine Stunde lang verschiedene Übungen auf dem Programm für Madita Klaffschenkel (sechs Jahre alt), Julienne Heck (zehn Jahre) aus Rangendingen sowie Elisabeth Höllich (sieben Jahre) aus Höfendorf.

Erst mal ging’s ans Aufwärmen und Dehnen, dann lag der Fokus auf dem Umgang mit dem Ball: Ballführung, Annahme, Passspiel und vieles mehr. Am meisten Spaß habe indessen das Fangspiel gemacht, sagten die drei Mädels.

Wie es mit dem Mädchenfußball in Rangendingen weitergeht, ist noch offen. In dieser Saison stellt der SVR fünf Jugendmannschaften und zwei Herrenteams – hat aber eben kein Angebot für Mädchen und Frauen, die gerne kicken würden. Dafür muss man derzeit nach Stetten bei Hechingen oder Geislingen fahren.

Von Vereinsseite sei die Bereitschaft für ein Mädchenteam signalisiert worden, berichteten Ann-Katrin und Jennifer Schilling. Beide sind beim SVR als Schiedsrichterinnen aktiv und wären auch bereit, das Team zu trainieren.

Sollte weiteres Interesse vorhanden sei, soll auch ein weiteres Schnuppertrainings angeboten werden. Bei den drei Trainingsteilnehmerinnen vom Samstag ist das gar keine Frage: Sie würden alle wiederkommen.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.