Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rangendingen/Hechingen Schwerer Unfall im Feierabendverkehr

Von
Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten mit zwei Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Foto: Roland Beiter

Rangendingen/Hechingen - Eine kurze Unachtsamkeit mit schweren Folgen: Auf der L410 zwischen Rangendingen und Hechingen kam gestern Abend im Feierabendverkehr gegen 17 Uhr im Kurvenbereich an der "Weißen Brücke" ein Mercedes-Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn und krachte frontal in einen aus Hechingen kommenden Merzedes. Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten mit zwei Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Glück im Unglück hatte die hinter dem Merzedes herfahrende Freundin dessen Fahrers. Sie konnte rechtzeitig bremsen und kam zwei Zentimeter vor dem verunfallten Fahrzeug zum Stehen. Ihr Fahrzeug blieb unbeschädigt und die Fahrerin unverletzt. An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Feuerwehr Rangendingen war mit sechs Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz. Die Feuerwehr Hechingen war mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften angerückt. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Ilija Pilic war zur Unfallstelle geeilt.

Die L410 war mehrere Stunden komplett gesperrt. 

Artikel bewerten
29
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.