Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rangendingen Feuerwehr-Großeinsatz nach Fehlalarm

Von
Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde niemand verletzt und auch am Gebäude entstand keinerlei Sachschaden. Foto: Roland Beiter

Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst löste am gestern Abend der Notruf einer Bewohnerin in der Grosselfinger Straße 50 in Rangendingen aus.

Rangendingen - Wie Rangendingens Kommandant Frieder Dieringer mitteilte, wurde die Feuerwehr um 17.36 Uhr zu einem Kellerbrand gerufen. Doch die Alarmierung stellte sich rasch als "blinder Alarm mit technischer Ursache" heraus, wie ein solcher Fall in der Feuerwehrsprache genannt wird.

Die Bewohnerin hatte bei ihrer Alarmierung eine starke Rauchentwicklung im Kellergeschoss ihres Hauses gemeldet. Als die Einsatzkräfte in das Kellergeschoss vorgedrungen waren, stellte sie allerdings fest, dass es sich nicht um Rauch, sondern wegen eines Heizungsdefekts lediglich um eine starke Wasserdampfentwicklung handelte. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde niemand verletzt und auch am Gebäude entstand keinerlei Sachschaden.

Die Feuerwehr Rangendingen war mit insgesamt sechs Fahrzeugen der Einsatzabteilungen Rangendingen und Höfendorf sowie mit 30 Mann vor Ort. Wie bei einer solchen Alarmierung üblich war auch die Stadtwehr Hechingen mit dem Drehleiterfahrzeug und zwei weiteren Einsatzfahrzeugen ausgerückt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.