Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Wenig Ertrag für Teams des SV Lauffen

Von
Marc Käufer (links) und Thomas Keller vom Oberligist SV Lauffen I hatten sich in eigener Halle mehr erhofft. Foto: Fussnegger Foto: Schwarzwälder Bote

OBERLIGA: Marc Käufer und Thomas Keller konnten den Heimvorteil am sechsten Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg trotz Heimvorteil nicht nutzen und verloren beide Begegnungen.

Gut mitgespielt aber Pech im Torabschluss und in der Abwehr prägten den Spieltag. Gegen Bonladen II konnte Lauffen zunächst in Führung gehen, aber unglückliche Gegentreffer durch den Rahmen und Abpraller und das SVL-Duo lag zur Halbzeit mit 2:4 zurück. Danach konnte Lauffen zum 4:4 ausgleichen, aber anstatt dies auszunutzen war man etwas nachlässig und postwendend führte Bonlanden erneut durch zwei schnelle Tore. Der SV Lauffen kämpfte sich zwar noch heran, aber zu spät und das Spiel ging mit 4:5 verloren.

Gegen Wendlingen II kam es noch schlimmer. Diese junge Mannschaft war dem SV Lauffen in allen Belangen um einen Tick überlegen. Egal ob in der Abwehr, beim Umschalten auf Angriff oder bei der Präzision im Torabschluss. Der SVL spielte gut mit, aber die Tore erzielte der Gegner. Zur Halbzeit lag Lauffen mit 1:3 zurück. Danach ging es Schlag auf Schlag und Käufer/Keller gerieten immer mehr in Rückstand, fiel die 3:9-Niederlage etwas zu hoch aus. Das letzte Spiel gegen Wendlingen III gewann Lauffen kampflos mit 5:0 Toren, da die Mannschaft krankheitsbedingt nicht antreten konnte. VERBANDSLIGA 1 In der Verbandsliga hatten Marius Hahn und Florian Storz vom SV Lauffen II schwierige Aufgaben vor sich. Sie konnten jedoch nur eines ihrer drei Spiele gewinnen.

Die Partie gegen Lauterbach II war geprägt durch viele Fehler auf beiden Seiten, die zu Toren genutzt wurden. Nach der ersten Halbzeit führte Lauffen knapp mit 4:3. Danach geriet Lauffen durch drei Eckballtore in Rückstand, kämpfte sich aber wieder zum 5:6- Anschluss heran. Dennoch war die Niederlage nicht mehr abzuwenden. Dann trafen Hahn/Storz auf Lauterbach I.

Beide Mannschaften vergeben viele Chancen

Auf beiden Seiten wurden in der ersten Halbzeit Torchancen vergeben. Lauterbach konnte mit einem Freistoß 1:0 in Führung gehen, was auch der Halbzeitstand war. Danach war der RSV sehr Defensiv und Lauffen hatte kaum Ballbesitz, so unterlag Lauffen mit 0:1.

Im letzten Spiel trafen Marius Hahn und Florian Storz auf die junge Mannschaft aus Weil im Schönbuch, lieferten sich ein heiß umkämpftes Spiel. Lauffen ging von Beginn an in Führung und lag zur Halbzeit knapp mit 2:1 vorn. Danach wogte das Spiel hin und her und es stand lange Zeit ausgeglichen 3:3, ehe Lauffen Sekunden vor Schluss durch einen tollen Angriff der 4:3-Siegtreffer gelang. U19-OBERLIGA Beim vierten Spieltag der U19 Oberliga Baden-Württemberg war für Paul und Tom Fischer vom SV Lauffen in Elzach-Prechtal nicht viel zu gewinnen. Sie verloren alle vier Spiele. Lauffen unterliefen in dem starken Teilnehmerfeld allzu viele Fehler, die von den Gegner konsequent ausgenutzt wurden.

Gegen Gärtringen II konnte das SVL-Duo in der ersten Halbzeit ganz gut mithalten, lag nur mit 1:2 zurück. Im weiteren Verlauf produzierte der SVL zu viele Fehler und unterlag mit 1:5. Bis zur Halbzeit hielt der SV Lauffen gegen Prechtal II gut mit, war beim 2:2 noch alles offen. Aber auch dann unterliefen Lauffen zu viele Fehler und das Spiel ging mit 2:4 verloren.

Gegen Tabellenführer Öflingen waren die Fischer-Brüder in allen Belangen unterlegen und nach einem 0:5 zur Halbzeit unterlag Lauffen mit 0:10 Toren. Zum Abschluss gegen den Tabellenzweiten, Prechtal I, konnte der SV Lauffen auch nur im ersten Durchgang mithalten und lag nur mit 2:3 zurück. Danach gelang es Paul und Tom Fischer nicht, sich zu steigern und unterlagen mit 2:6.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.