Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Sulgen II spielt um Aufstieg mit

Von
Die Schüler C, Stefanie Kopp und Janik Seeber, vom RV Sulgen.Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

VERBANDSLIGA 1Die Verbandsliga-Mannschaft des RV Sulgen II mit Stefan Kimmich und Jürgen Pfundstein erwischte einen tadellosen Spieltag. In Lauterbach konnten die beiden zum Abschluss der Saison neun Punkte nach Hause bringen und einen hervorragenden vierten Platz der Tabelle erreichen. Gegen den RSV Lauterbach I und II konnte jeweils mit 4:2 gewonnen werden. Da Hardt II nicht antrat, wurde auch dieses Spiel mit 5:0 für die jeweiligen Gegner gewertet. Damit wurde für den RV Sulgen II die Chance geebnet, bei den Aufstiegsspielen zur Oberliga mitzuspielen.

Schüler C U11, Staffel 1Die Schüler C des RV Edelweiß Sulgen (Stefanie Kopp und Janik Seeber) bestritten in Peterzell ihren letzten Vorrundenspieltag. Im ersten Spiel gegen Wallbach waren sie die bessere Mannschaft, fanden aber keinen Weg am gegnerischen Torwart vorbei, so dass es ein 0:0 gab. Bei den zwei Niederlagen gegen die starken Lauterbach I ( 2:3) sowie auch Lauterbach II (2:3) hat das RVS-Duo gut mitgespielt, auch jeweils geführt. Gegen Spielende agierten sie zu offensiv und fingen sich bittere Konter ein. Die letzten beiden Spiele gegen Lauterbach III (5:0) und gegen Langenschiltach 1 (6:1) konnten dann noch hoch gewonnen werden. Mit schnellen Vorstößen war es für die U11 des RV Sulgen ein Leichtes, am Gegner vorbei zu kommen.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.