Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Simon Betz siegt mit Streckenrekord

Von
Thomas Halter musste sich lediglich Jugendfahrer Jonathan Frasch (Laichingen) beugen. Foto: Kara

Die Topfahrer sind ihren Favoritenrollen bei der ersten Etappe des Interstuhl-Cups gerecht geworden. Im "Großen Finale" hatte beim Bergzeitfahren in Wildberg/Calw. Simon Betz (MRSC Ottenbach) die Nase vorn.

Das "Kleine Finale" der größten Straßenrad-Rennsportserie für Amateure in Süddeutschland gewann Thomas Halter vom RSV Tailfingen. Die Fahrer waren voll des Lobes auf Veranstalter RSV Öschelbronn und Chef-Organisator Siggi Krüger, weil sie trotz Corona-Krise ein Radrennen zu Wege brachten. Einen kleinen Wermutstropfen gab es doch: Aufgrund eines Computerproblems konnte das Ergebnis des Schülerrennens erst deutlich zeitverzögert erstellt werden.

In Folge der langen Teilnehmerliste musste den Corona-Verordnungen und zeitlichen Vorgaben der Genehmigungsbehörden entsprechend auf einen zweiten Lauf in den Rennen "Großes Finale", "Kleines Finale" und Frauen, Senioren, Juniorinnen (FSJ) verzichtet werden.

Gefahren wurde auf einer anspruchsvollen 3,3 Kilometer langen Strecke mit 274 Höhenmetern vom Martinhözle, Abzweig Wanderparkplatz bis zum Parkplatz vor den Höhenhöfen in Oberjettingen im Einzelzeitfahrmodus mit ein minütigem Abstand. Eröffnet wurde der Renntag mit dem Nachwuchs in den Klassen der Schüler und der weiblichen U 17. In der U 11 siegte Fiona Joos (MRSV Ottenbach) in der U 13 ging ihr Vereinskamerad Luis Joos als Sieger hervor. Die Klasse U 15 gewann Nik Rude vom SV Reudern).

Beim Rennen der Frauen, Senioren, und Juniorinnen war Frauenpower gegen die Routiniers angesagt – mit den besseren Resultaten für die "Oldies". Es gewann Frank Rohrmoser (RV Magstadt) vor Lucas Ditmar (RSV Stuttgart-Vahingen) und Vorjahressieger Markus Brenner vom RV Empfingen. Beste Frau war Iris Bächle (RSG Zollern-Alb Albstadt) vom Regionalauswahl-Team Albstadt auf Platz sechs. Im "Kleinen Finale" dominierte die Jugend. Es siegte mit 35 Sekunden Vorsprung Jonathan Frasch vom TSV Laichingen vor Thomas Halter (RSV Tailfingen) und Frank Erk vom RSC Ladenburg.

Simon Betz (MRSC Ottenbach) verbesserte im "Großen Finale" seinen Streckenrekord vom Vorjahr und holte sich den Sieg in 9:28 Minuten, was einem Stundenmittel von rund 21,5 Kilometern entsprach. Den zweiten Platz erzielte Christoph Brandt (RWV Wendelsheim), Dritter wurde der Gesamtsieger des Jahres 2019, Nathan Müller (Team/Sigloch/RSG Heilbronn.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.