Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Silbermedaille für Pröpster zum WM-Auftakt

Von
Mit einer Silbermedaille ist Allesa-Catriona Pröpster in die WM gestartet. Foto: Pröpster Foto: Schwarzwälder Bote

(ths). Die Jungingerin Alessa-Catriona Pröpster hat sich bei den UCI Junior Weltmeisterschaften in Frankfurt gleich in der ersten Disziplin eine Medaille gesichert. Im Teamsprint fuhr sie mit Christina Sperlich (Sömerda) zur Silbermedaille.

Im Finale bekamen es die beiden deutschen Juniorinnen mit Jing Luo und Jingye Sun aus China zu tun. Sperlich fuhr zwar gut an, dennoch lagen die Chinesinnen nach der ersten Runde mit 0,5 Sekunden vorne. Diesen Rückstand konnte Pröpster auf der zweiten Runde nicht mehr aufholen. China siegte mit einer Zeit von 34.146 Sekunden und holte sich so Gold vor dem deutschen Duo, das 34.639 Sekunden benötigte. In der Qualifkation war Pröpster noch zusammen mit ihrer Kollegin Katharina Albers vom Bahn-Team Rheinland-Pfalz gefahren. Mit einer Zeit von 35.358 Sekunden belegte das Duo des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) Rang vier hinter Großbritannien (35.312), Polen (34.997) und China (34.965). In der ersten Runde war dann die USA der Gegner. Bundestrainer Jörg Winkler entschied sich zu einem Tausch im deutschen Team: Christina Sperlich ersetzte Katharina Alber, und Pröpster, die in der Quali noch angefahren war, fuhr die zweite Runde. Mit Erfolg: Mit 34.685 Sekunden legte das BDR-Duo eine Zeit vor, die von keinem anderen Team unterboten. Der Finallauf um Silber und Gold war somit erreicht.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.