Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Reichlich Punkte für Lauterbacher Teams

Von
Die zwei Verbandsligamannschaften des RSV Lauterbach konnten in Weil im Schönbuch ordentlich punkten. Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

VERBANDSLIGA (fb). Zum zweiten Spieltag der Radball Verbandsliga mussten die Teams des RSV Lauterbach in Weil im Schönbuch antreten, der für sie recht erfolgreich verlief.

Lauterbach I mit Julian Müller und Christian Haas trafen zu erst auf Gastgeber Weil im Schönbuch. Es war ein sehr knappes und ausgeglichenes Spiel, das mit einer 3:4-Niederlage für das RSV-Duo endete. Gegen den RV Sulgen lieferten sich Müller/Haas ein umkämpftes Spiel und lagen zur Halbzeit 1:0 vorn. Den knappen Vorsprung konnte man mit 3:2 ins Ziel retten.

Auch gegen den SV Lauffen entwickelte sich ein enges Spiel. Das 1:0 für Lauterbach aus der 2. Minute konnten Müller/Haas bis zum Abpfiff verteidigen. Zum Abschluss gelang dem RSV Lauterbach gegen Konstanz ein nie gefährdete Sieg. Mit schön herausgespielten Toren wurde ein 8:3 eingefahren.

Der RSV Lauterbach II mit Jannik King und Florian Buchholz, der für den verletzten Marco Kohler einsprang, trafen zunächst auf das junge Team des SV Lauffen II (Marius Hahn/Florian Storz). Das RSV-Duo hatte in der ersten Halbzeit noch Abstimmungsschwierigkeiten, die vom SVL ausgenutzt wurden und man 2:3 zurück lag. Nach der Pause lief es bei King/Buchholz besser und sie drehten das Spiel noch zum 6:5-Sieg.

Mit schönen Spielzügen wartete der RSV Lauterbach II gegen Konstanz auf, kam zu einem 8:0-Erfolg. Enger ging es gegen den RV Sulgen zu, lag Lauterbach II zur Pause mit 1:3 in Rückstand. Dann agierte das RSV-Duo konzentrierter und erreichte noch ein 3:3.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.