Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Lina Riesterer lässt sich feiern

Von
Landete bei den Schülern auf dem 18. Rang: der Hausacher Marlon Uhl. Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

Die Breitnauer Juniorin Lina Riesterer (SV Kirchzarten) ließ sich in Hausach als erste Siegerin der neuen "Schwarzwälder MTB-Cup-Serie" feiern. Bei den Junioren landete der Untermünkheimer Noah neff auf rang eins. Kurzes Fazit: Der Auftakt ist gelungen.

Eingebettet in die ersten Rennen der neuen Serie war die zweite Nachwuchssichtung des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die altersklassen U15 und U17. Die azhlreichen Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn es wurden packende Rennen auf dem selketiven Kurs geboten, wobei die Elitefahrer der Damen und Herren sowie die Fun-Klassen das 22. "Hausacher MTB–Weekend" nur als Rahmenprogramm ohne Serienwertung absolvierten.

Überlegene Tagessiegerin der Juniorinnen über vier Runden auf dem 2,8 Kilometer langen Parcours wurde Lina Riesterer (Breitnau/SV Kirchzarten mit über 2:40 Minuten Vorsprung auf Sina Schäfer (TSV Dettingen). Bei den Junioren gewann nach packenden Rennverlauf über fünf Runden Noah Neff (Un-termünkheim) in 50:21,682 Minuten um 4,865 Sekunden vor Maximilian Krüger (Lexware Juniorteam SVK) und um 47,34 Sekunden vor Miron Lipp (SG Rheinfelden). Um den berühmten Wimpernschlag unterlag im Kampf um Rang zwölf Lokalmatador Tim Eble (SC Hausach/Link Rad Quadrat).

Den Wettkampf eröffneten die Schüler U15 über drei Runden. Vom zwölften Start-platz nach dem Slalom startete Jonathan Frasch (TSV Laichingen) eine Aufholjagd und beendete nach 32:10,937 Minuten das Rennen als Sieger. Eine starke Performance lieferte Moritz Rombach als 14. im Slalom und als Sechster im Cross-Country ab. Er wurde damit bester Schwarzwälder. Als Achter stand ihm Jonas King (beide SV St. Georgen) nur wenig nach. In die Top Ten fuhr als Zehnter Felix Kopp und 18. wurde Marlon Uhl (beide SC Hausach/Link Rad Quadrat) unter 58 nicht überrundeten Schülern.

Bei den U15-Schülerinnen machten die drei Zeitschnellsten im Slalom den Sieg erneut unter sich aus. Wieder gewann Carla Hahn (Lexware Juniortem/SVK) aus Benediktbeuren über zwei Runden um 16,614 Sekunden vor Natalie Kaufmann (RSV Schwaztenberg) und um über eine Minute vor Ronja Theobald (TV Birkenfeld). Best Schwarzwälderinnen wurden als Sechste Finja Faller und als Achte Maike Kaltenbach (beide SC St. Märgen). Im Mittelfeld der über 30 Starterinnen reihten sich Larissa Hangarter (VC Singen/14.) und Tinka Lickert (SC St. Märgen/16.) ein.

In der weiblichen Jugend U17 hatte die Slalomsiegerin Finja Lipp (SG Rheinfelden) im Rennen über drei Runden in der Schlussrunde Pech mit einem "Kettenklemmer", der sie noch den eigentlich sicheren zweiten Rang kostete. Sie lieferte sich zuvor über zwei Runden ein tolles Duell mit der späteren Siegerin Antonia Weeger (Lexware Juniorteam/SVK) aus Laichingen, musste kurz vor dem Ziel allerdings Alexa Fuchs (SV Riedern) vorbeiziehen lassen. Als Sechste überraschte Tina Kreiter (Singer Team/RSV Hoch-schwarzwald). Und auch Karla Ruh (RMSV Ehrenkirchen) kam noch in die Top-Ten-Ränge. Dagegen büßte Amelie Willmann (SC St. St. Märgen/16.) nach einem Sturz wertvolle Plätze ein.

Über vier Runden war die männliche Jugend U17 gefordert. Vom achten Startrang nahm Benjamin Krüger (Lexware Junior Team) vor dem Lokalmatadoren Stephan Mayer (SC Hausach) das Rennen auf und setzten sich noch vor Beginn der zweiten Runde an die Spitze des 77-köpfigen Feldes. Krüger fuhr nach 40:58,639 Minuten um fast 30 Sekunden vor Mayer zum sicheren Sieg. Dritter wurde Fa-bian Eder aus Bayern. Den Spurt um Rang zehn verlor Jakob Huschle nur um 0, 382 Se- kunden. 13. wurde Swars Hendrik Kern (beide SC Hausach) vor Ben Schweizer (Bike Crew Münstertal). Im nationalen Vergleich musste sich Mika Webs (RSV Hochschwarzwald) mit dem 29. Rang unter 70 nicht überrundeten Jugendlichen begnügen.

Im Rahmenprogramm wurden zur Mittagszeit die Rennen der Hobbyklassen absolviert und danach mit dem Lauf der U19 das Rennen der Damen über fünf Runden. Überlegene Siegerin wurde Clarissa Mai mit über fünf Minuten vor Jessica Benz (beide SC Hausach). Im abschließenden Eliterennen der Herren über sechs Runden mit 39 Startern wurde Luis Neff (MTB-Club Karlsruhe) nach 1:00:24,477 Stunden um 13,098 Sekunden und über einer Minute Vorsprung auf Felix Klausmann Sieger. Als Siebter fuhr Yannic Wörner (beide SC Hausach) vor Jakob Niemeyer (RSG Offenburg-Fessenbach), Markus Siebert (SC Hausach) und Heiko Hog (Bike Arge St. Märgen) in die Top Ten der 34 Platzierten.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.