Die Rennradsportler müssen sich mit dem Auftakt zum Interstuhl-Cup noch gedulden. Weitere Etappen im Mai sind verlegt worden.Foto: Fussnegger Foto: Schwarzwälder Bote

Radsport: Etappen im Mai in Deißlingen und Ludwigsburg werden verschoben

(fus). Ein Rekordmeldeergebnis gib es in diesem Jahr beim Interstuhl Cup, der Württemberg Liga der größten Radrenn Serie für Amateursportler im süddeutschen Raum, deshalb gibt es ein zusätzliches Rennen für die Elite Amateure. Die Etappen am 9. Mai Deißlingen und 23. Mai Ludwigsburg-Eglosheim werden auf Grund Corona verschoben.

Nach dem Rekordmeldeergebnis von knapp 400 Teilnehmern, in den vergangenen Jahren waren es immer rund 250 Starter, sah sich das Organisationskomitee veranlasst, das ehemals große Finale, das Rennen der Junioren, Amateure und Elite-Amateure, zu entzerren. In diesem Jahr gibt es ein zusätzliches Rennen nur für die Elite-Amateure.

Das Organisationskomitee tagte coronabedingt per Videokonferenz. Das Team wollte keinem Fahrer absagen und allen die Möglichkeit für einen Start geben. Das Reglement wird diesbezüglich noch fortgeschrieben und bis Ende April veröffentlicht. Die Renntage werden dadurch länger. Bereits 2020 wurde auf Grund der hohen Meldezahl bei den Nachwuchsklassen ein zusätzliches Rennen eingeführt, was in diesem Jahr fortgesetzt wird.

Die gegenwärtigen Unwägbarkeiten zur möglichen Wiedereröffnung des Amateur- und Nachwuchs-Sportbetriebs haben die Etappenvereine und Organisatoren veranlasst, den vorgesehenen Beginn der Rennserie nunmehr auf den 20. Juni 2021 zu verschieben. Nach Absage der Etappen in Bodelshausen und Durchhausen fallen nun auch die Rennen am 9. Mai in Deißlingen und 23. Mai in Ludwigsburg-Eglosheim der Corona-Pandemie zum Opfer. Für diese beiden Etappen werden noch Ersatztermine gesucht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: