Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Im Finale geschlagen: King tröstet sich mit Gesamtsieg

Von
Zum Tagessieg beim MTB-Finale der U15-Mädchen in Titisee-neustadt fuhr Finja Faller (Mitte) vor Alessia Panduritsch (links) und Lina Huber (rechts). Foto: Junkel Foto: Schwarzwälder Bote

(ju). Beim Finale der neuen zehnteiligen "Schwarzwälder Nachwuchs-Rennserie" gab es in Titisee-Neustadt für den veranstaltenden RSV Hochschwarzwald in den drei Schülerklassen U11 bis U15 über 150 Finisher. Zum Tagessieg nach Regen in der Nacht bis zum Finalauftakt fuhren die14-jährigen Jonathan Frasch (TSV Laichingen) und Finja Faller (SC Märgen). Mit je 208 Punkten wurden Faller und Jonas King (SV St. Georgen), der im Finale um 14,9 Sekunden geschlagen wurde, Gesamtsieger.

Insgesamt aber brachte das MTB-Cupfinale im Cross-Country auf dem selektiven Parcours für die Schwarzwälder Biker und Bikerinnen in der Tages- und Cupwertung noch zwei Erfolge und zwar in der U11 durch Tom Brunner und in der U13 durch Luca Fesenmeier (Eisenbach/beide RSV Hochschwarzwald), sowie einen Doppelsieg in der U11 durch Stella Otto und Maxi Strittmatter (beide Lexware Juniorteam/SV Kirchzarten).

Im eröffnenden Rennen der U15-Schüler lieferten sich Frasch und King ein Duell um den Tagessieg, das der St. Georgmit dem Gesamtsieg entschädigte. Als Achter fuhren Fabian Bärmann (SC Urach) ins Ziel. Zehnter wurde Marlon Uhl (SC Hausach/Link Rad Quadrat).

Im folgenden Rennen der Mädchen U15, das zusammen mit der Altersklasse U13 ausgetragen wurde, feierte Finja Faller einen überlegenen Start-Ziel-Tagessieg mit 48,3 Sekunden Vorsprung vor Alessia Panduritsch (SC Hausach). Fünfte wurde Tinka Lickert (SC St. Märgen) und Siebte Clara Jäger (SC Furtwangen).

Einen schwäbischen Doppelsieg verhindert

In der U13 verhinderte Franka Panduritsch (SC Hausach) als Zweite mit 3,3 Sekunden Rückstand einen schwäbischen Doppelsieg. Adina Daubner (RSV Hochschwarzwald) kam als Vierte und Samira Lipps (SG Schramberg) als Sechste vor Eva Blum (SV St. Georgen), Evi Pfaff, Ilaria Rothe und Anne Dorer (alle SC Furtwangen) ins Ziel.

Ein packendes Rennen über die gesamte Di stanz lieferten fünf Jungen der U13 ab. In einem starken Endspurt setzte sich vom jüngeren Jahrgang auf der Heimstrecke der Eisenbacher Luca Fesenmeier (RSV Hochschwarzwald) nur um 0,2 Sekunden gegen Jonas Schweizer (RMSV Ehrenstetten) durch. Nur 0,1 Sekunden trennten im Kampf um Rang drei Ole Jan Riesterer (Lexware Juniorteam/SVK) und Felix Rümmele (SC Todtnauberg). Als Achter fuhr Leo Rombach (SV St. Georgen) vor Noah Walter (SG Schramberg) in die Top Ten.

In der U11 kam der überlegene Tom Brunner (RSV Hochschwarzwald) zum neunten Saisonsieg in Folge. Nur um 0,7 Sekunden verfehlte Simon Mayer (SC Furtwangen) das Podium, gefolgt von Sandro Stachowitz, Yannis Heiny (beide RSV Hochschwarzwald) und Noah Beuschel (SV St. Georgen). Als Achte kam bei den U11-Mädchen Leni Rombach (SC St. Märgen) ins Ziel. Nach den Finalrennen fand zunächst die Siegerehrung der Tageswertung und danach der Gesamtwertung der Schüler/innen U 11 bis U 15 statt. Die Idealpunktzahl für sieben Siege in zehn Rennen wurde nur von Tom Brunner erreicht.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.