Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Gegner beim Abschluss zu stark

Von
Obwohl am letzten Spieltag der U19-Junioren in Lauffen für Rafael Hofmeyer und Niklas Flaig (rechts) vom RSV Lauterbach (blaue Hosen) nichts mehr drin war, gab es zumindest drei Punkte durch die Absage von Neuenburg, da diese Spiele für die jeweiligen Gegner gewertet wurden. Foto: Frei Foto: Schwarzwälder Bote

U19-JUNIOREN (raf). Beim letzten Spieltag in Lauffen bekamen es Niklas Flaig und Rafael Hofmeyer vom U19-Team des RSV Blitz Lauterbach nochmal mit starken Gegnern zu tun.

Zunächst galt es gegen den Mitfavorit auf die Meisterschaft, den RSV Wehr. Der agierte spielerisch wesentlich agiler und konzentrierter, dem Flaig/Hofmeyer nichts entgegensetzen konnten und mit 1:6 unterlagen.

Gegen den vermeintlich leichtesten Gegner, der SG Esslingen/Reichenbach, wurde das Lauterbacher Duo eines Besseren belehrt. Flaig/Hofmeyer konnten ihr Spiel kaum aufziehen und lagen schnell 0:2 zurück. Die zweite Hälfte verlief etwas ausgeglichener, doch Flaig/Hofmeyer konnten erst kurz vor Spielende auf 1:3 verkürzen.

Zum Abschluss ging es gegen den neuen Meister SV Lauffen. Tom und Paul Fischer machten dabei ihr Meisterstück und siegten Lauterbach deutlich mit 9:1. Über die gesamte Spielzeit konnten Flaig/Hofmeyer dem cleveren und körperlich überzeugten Gastgeberteam nichts entgegensetzen.

Da der RSV Neuenburg nicht antrat, wurden diese Spiele mit 5:0-Tore und drei für die Gegner gewertet.

Somit beenden Niklas Flaig und Rafael Hofmeyer die Saison auf einem guten sechsten Platz, der für die Qualifikation zur baden-württembergische Meisterschaft berechtigen würde, jedoch können die beiden aus terminlichen Gründen nicht spielen.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.