Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Flasche fast leer, Kette ab – aber Ziegler vorn

Von
Trotz zahlreicher widriger Umstände stand Markus Ziegler auf dem Siegerpodest ganz oben. Foto: Schnürle Foto: Schwarzwälder Bote

Weiter in der Erfolgsspur fahren die Mitglieder des schonacher Kona Factory MTB-Teams Germany. Den Vogel ab schoss Markus Ziegler, der sich den Sieg beim Sigma Bike Marathon in Neustadt an der Weinstraße auf der Langdistanz über 86 Kilometer und 2140 Höhenmeter sicherte. Zieglers Teamkollege Michael Hofmann wurde auf der gleichen Strecke Achter. Frank Herr, ein weiterer Teamkamerad, landete auf der Mitteldistanz auf dem vierten Rang.

Markus Ziegler war von der ersten Sekunde an prima im Rennen. Gleich am Startanstieg konnte der Kona-Biker ordentlich Plätze gutmachen und sich nach vorne arbeiten, doch auf den Trails angekommen, ging es nicht mehr so ordentlich voran. Weiteres Pech gesellte sich dazu: An einer Verpflegungsstation bekam er nur eine halbvolle Getränkeflasche und musste im weiteren Verlauf des Rennens mit wenig Flüssigkeit auskommen. Die Folge waren die ersten Krämpfe. An der letzten Verpflegungsstelle konnte Ziegler die Flasche glücklicherweise bis zur Oberkante auffüllen.

Alles schien jetzt gut, doch plötzlich hakte die Schaltung und erschwerte das weitere Vorankommen. In der letzten Abfahrt sprang auch noch die Kette runter und Ziegler musste vom Bike steigen. Doch dann war es geschafft: Markus Ziegler finishte in 4:22 Stunden. Der verdiente Lohn war der Sieg in seiner Altersklasse. Sein Teamkollege Michael Hofmann fuhr ebenfalls ein souveränes Rennen und kam mit Platz 8 noch unter die Top Ten.

Frank Herr, ebenfalls aus dem Kona Factory/Bike Ranch Team, nahm in Neustadt die Mitteldistanz über 57 Kilometer und 1510 Höhenmeter in Angriff. In dem stark besetzten Starterfeld fuhr er das ganze Rennen am absoluten körperlichen Limit und verfehlte nur um Sekunden das Podium.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.