Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Ein Reifenschaden hält Roland Kienzler auf

Von
Roland Kienzler (links) und Andrej Fendel lachend auf dem Feldberg. Foto: Karl Rupp Foto: Schwarzwälder Bote

(ru). Roland Kienzler und Andrej Fendel vertraten den RC Villingen beim Rothaus Bike Giro, der in vier Etappen ausgetragen wurde (wir haben berichtet).

Das viertägige Bike-Rennen im Schwarzwald verzeichnete eine Gesamtdistanz von 200 Kilometer und eine Höhendifferenz von knapp 6000 Metern. Pech hatte Roland Kienzler gleich auf der ersten Etappe. Aufgrund eines Reifenschadens verlor er 20 Minuten und erreichte das Ziel in seiner Altersklasse auf Rang 14. Nach einer starken zweiten Etappe wurde der Vilinger Tageszweiter. Kienzler legte am dritten Tag mit dem guten dritten Platz nach. Auch die Schlussetappe beendete Roland Kienzler auf einem Podestplatz (3.). In der Gesamtwertung bedeutete dies für ihn den vierten Rang.

Sein Vereinskollege Andrej Fendel zeigte in der höchsten Altersklasse eine respektable Leistung und wurde nach seinen Etappenplätzen 23, 22, 19 und 24 in der Gesamtwertung am Ende auf dem guten 21. Platz notiert.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.