Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Drei Siege verbucht

Von
Marius Hahn (links) und Florian Storz vom Verbandsligateam des SV Lauffen zeigten sich beim Spieltag in Sulgen in guter Verfassung, konnten alle drei Spiele gewinnen. Foto: Fussnegger Foto: Schwarzwälder Bote

VERBANDSLIGA, STAFFEL 1: Marius Hahn und Florian Storz vom Verbandsligisten SV Lauffen II zeigten sich beim Spieltag in Sulgen in Bestform und gewannen alle drei Spiele.

Zum Auftakt gegen Sindelfingen I hatte Lauffen den Gegner fest im Griff und legte vor. Zur Halbzeit führte der SVL knapp mit 3:2. Danach überzeugte  Lauffen durch Zweikampfstärke und erkämpfte sich mehrfach den Ball, wodurch man zu Toren kam und 6:3 gewann. Einen Blitzstart erwischte der SV Lauffen gegen Böblingen I. Florian Storz eroberte nach dem gegnerischen Anspiel den Ball und schoss zum 1:0 ein. Lauffen kam durch gute Angriffskombinationen zu weiteren Treffern und führte zur Halbzeit bereits mit 5:0. Danach ließ es Lauffen etwas ruhiger angehen und war bei dieser Führung in der Abwehr etwas nachlässiger. Trotzdem war beim 8:4-Endstand der Sieg nie gefährdet.

Auch gegen Weil im Schönbuch I agierte das SVL-Duo Hahn/Storz von Beginn an überzeugend. Weil agierte zwar sicher, kam aber kaum zum Torschuss.

Die wenigen Chancen die sich hieraus für den SV Lauffen II ergaben, wurden konsequent zur 3:2-Pausenführung genutzt. Danach hatte sich Lauffen auf das Spiel des Gegners taktisch gut eingestellt. Marius Hahn und Florian Storz verteidigten gut und mit schnellen Ballkombinationen kam man im Angriff zu Toren. So gewann Lauffen auch dieses Spiel mit 8:4.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.