Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Bund Deutscher Radfahrer sagt Saison 2020 ab

Von
Richtet seinen Blick auf die kommende Saison: Kunstrad-Bundestrainer Dieter Maute.Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

Die Elite-Kunstradfahrer in Deutschland können sich nun ganz auf das Jahr 2021 konzentrieren. Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat die Saison 2020 endgültig abgebrochen.

Schon zu Beginn der Woche hatten der BDR und der Radsport-Weltverband UCI die für den November in Stuttgart angesetzte Hallenrad-Weltmeisterschaft aufgrund der Corona-Pandemie gecancelt. Noch aber blieben die Deutsche Meisterschaft der Elite in Moers und zwei Durchgänge der German-Masters-Serie im Kalender.

Lehrgang mit Nationalfahrern bereits abgebrochen

Nun teilte der BDR in einer amtlichen Bekanntmachung mit: "Aufgrund der weiterhin kritischen Situation sowie der Einschränkungen durch die Landesregierungen und den daraus entstehenden organisatorischen Problemen finden die Deutschen Hallenradsportmeisterschaften der Elite 2020 nicht statt. Nach Absage der Deutschen und auch der UCI Weltmeisterschaften wurden in Abstimmung mit den ausrichtenden Vereinen der Qualifikationswettbewerbe die jeweiligen Voraussetzungen einer Ausrichtung überprüft. Infolgedessen findet somit in diesem Jahr die German Masters Serie (...) ebenfalls nicht statt." Damit bestätigt sich, was sich bereits nach der WM-Absage abgezeichnet hatte.

"Nachdem sich die Situation bereits in diese Richtung entwickelt hatte, habe ich ja bereits bei einem Lehrgang mit den Nationalfahrern gesprochen. Sie haben sich gedanklich alle schnell auf 2021 umgestellt, alle erarbeiten momentan eine Zielplanung für die kommende Saison, die wir dann gemeinsam besprechen", sagt Bundestrainer Dieter Maute vom RSV Tailfingen.

Weltcup-Finale steht ebenfalls vor dem Aus

Zwar bleibt noch in der Schwebe, ob das für den 21. November in Tailfingen geplante Weltcup-Finale der Kunstrad-Elite stattfindet. Doch alles deutet darauf hin, dass auch diese Veranstaltung abgesagt wird. Denn in dieser Saison ist lediglich einer der UCI-Weltcup-Wettkämpfe - zu Beginn der Corona-Pandemie - über die Bühne gegangen, und schon bei diesem war das Teilnehmerfeld um die Fahrer zahlreicher Nationen stark reduziert.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.