Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Radsport Bei DM geht es Schlag auf Schlag

Von
In der Winterdisziplin gehen die Radsportler am 11. und 12. Januar in Albstadt auf Medaillenjagd. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

An zwei Tagen werden bei den 66. Deutschen Meisterschaften im Cyclo-Cross in Albstadt 13 Titel vergeben. Im Wettkampf-Programm auf der Strecke beim Ebinger Albstadion geht es deshalb Schlag auf Schlag. Den ersten Startschuss hören am Samstag, 11. Januar, um 10 Uhr die U17-Fahrerinnen, den letzten am Sonntag, 12. Januar, um 15 Uhr die Elite-Männer.

Höhepunkte sind auf zwei Tage verteilt

Die beiden Höhepunkte sind verteilt auf zwei Tage. Am Samstag versucht Elisabeth Brandau (Schönaich) ab 15 Uhr ihren Titel zu verteidigen. Gleichzeitig gehen auch die U23-Damen ins Rennen. Sie hören aber eine Runde früher auf. Die Herren mit Topfavorit Marcel Meisen machen ihren Meister am Sonntag ab 15 Uhr unter sich aus. Es gibt an beiden Tagen gute Gründe, zum Albstadion zu kommen – eine Deutsche Meisterschaft in der Winterdisziplin des Radsports gibt es schließlich nicht allzu häufig in Baden-Württemberg zu sehen. Vor genau zehn Jahren war das zum letzten Mal in Magstadt der Fall.

Von der U15 bis zu den vier Masters-Kategorien summieren sich im Programm insgesamt 13 verschiedene Klassen mit insgesamt rund 500 Athleten, die sich auf dem 2,6 Kilometer langen, sehr zuschauerfreundlich angelegten Rundkurs tummeln werden. Neunmal werden am Samstag die begehrten Meisterjerseys überreicht, am Sonntag wird die Nationalhymne noch viermal gespielt. Hinzu kommen noch die Wettbewerbe der "Jedermänner", die den zweiten Tag um 9 Uhr eröffnen. An beiden Tagen wird es den Zuschauern an Speisen und warmen Getränken nicht fehlen. Dafür wird im Zelt bei Start und Ziel gesorgt.

DAS DM-PROGRAMM Samstag, 11. Januar 10 Uhr: Jugend weiblich U17 (30 Minuten) 10.02 Uhr: Schülerinnen U15 (20 Minuten) 11.10 Uhr: Schüler U15 (20 Minuten) 12.15 Uhr: Masters 3 (40 Minuten) 12.15 Uhr: Masters 4 (40 Minuten) 13.45 Uhr: Jugend männlich U17 (30 Minuten) 15 Uhr: Frauen Elite (50 Minuten) 15 Uhr: Frauen U23 (40 Minuten) 15 Uhr: Juniorinnen U19 (35 Minuten). Sonntag, 12. Januar 9 Uhr: Jedermann m/w ab Jahrgang 2002 (30 Minuten) 10 Uhr: Junioren U19 (40 Minuten) 11.20 Uhr: Männer U23 (50 Minuten) 13.10 Uhr: Masters 2 (40 Minuten) 15 Uhr: Männer Elite (60 Minuten)

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.