In den Augen von Dirk Weigold, Leiter des Gymnasiums am Rosenberg, sollten die Abiturprüfungen auch im Corona-Jahr 2021 durchgeführt werden. (Symbolfoto) Foto: Vennenbernd/dpa

Schon 2020 gab es Diskussionen, ob eine Abiturprüfung angesichts der Umstände durch die Corona-Pandemie sinnvoll sei. Auch jetzt steht der Gedanke im Raum, das Abitur 2021 ausfallen zu lassen. Dirk Weigold, Schulleiter des Gymnasiums am Rosenberg, hält davon nichts.

Oberndorf - Eine Absage der Abiturprüfungen – somit errechnet sich die Note nach den geschriebenen Klausuren – hält er nicht für notwendig. Mit der Reform des Abiturs ab dem Schuljahr 2019/20 in Baden-Württemberg können die Schüler auf eine schriftliche Deutsch- oder Matheprüfung verzichten, wenn sie stattdessen eine Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft als Leistungsfach haben. Dadurch seien die fünfstündigen Leistungskurse allgemein deutlich kleiner, erklärt Weigold.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€