Rund 150 Teilnehmer zählte das Aktionsbündnis Zement bei einer Demonstration Mitte Juli vor dem Holcim-Werk in Dotternhausen. Foto: Breisinger

"Nicht immer nur reden, sondern vor Ort konkret etwas gegen die Missstände tun": Das ist das Motto von Beate Zöld, die das "Aktionsbündnis Zement Zollernalb-Tübingen-Reutlingen" mitbegründet hat.

Dotternhausen - Dieses ruft unter dem Motto "Stoppt die Vergiftung von Mensch und Umwelt durch die Firma Holcim" an diesem Samstag, 13. November, ab 14 Uhr zu einer Demonstration auf dem Tübinger Holzmarkt auf; anschließend ist eine Demonstration vor dem Regierungspräsidium Tübingen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen