Die Suche nach Alternativen ist bisweilen gar nicht so einfach für das Personal in den Apotheken. (Symbolfoto) Foto: Nolte/dpa

Man stelle sich vor, auf ein lebensnotwendiges Medikament angewiesen zu sein – doch der Apotheker steht achselzuckend am Tresen: "Das Medikament ist aktuell nicht lieferbar." Für einen Doppelstädter ist das Realität geworden.

Villingen-Schwenningen - Im Jahr 2019 hatte Gottfried Schmidt einen Herzinfarkt. Und wenn er nur darüber nachdenkt, was ihm derzeit immer öfter in Villingen-Schwenningen widerfährt, dann könnte er glatt schon wieder Herzrasen bekommen.