Das erste Bundesligaspiel in seinem neuen Stadion bestreitet der SC Freiburg Mitte Oktober gegen RB Leipzig. Foto: Weller

Gerüchten zufolge wird der Park Namensgeber des neuen SC-Stadions.

Rust/Freiburg - Der SC Freiburg und der Europa-Park wollen enger zusammenarbeiten. Gerüchten zufolge wird der Park Namensgeber des neuen SC-Stadions.

Der Fußball-Bundesligist und das Ruster Freizeitunternehmen laden am Dienstag zu einem Pressegespräch ins neue Freiburger Stadion ein.­ "Gemeinsam präsentieren die beiden langjährigen Partner die Ausweitung ihrer Kooperation und informieren zur weiteren Zusammenarbeit", heißt es in der Ankündigung, in der auch eine Grafik zu sehen ist: Ed Euromaus, das Maskottchen des Freizeitparks, tritt im roten Dress des SC Freiburg herzhaft gegen einen Fußball.

Seit 2009 Premium-Sponsor

Der Europa-Park zählt bereits seit 2009 zum Kreis der Premium-Sponsoren des SC Freiburg und wirbt im alten Stadion mit einer mehr als 100 Meter langen Werbebande vor der Osttribüne. Nun setzt der Park noch einen drauf. Die organisierten Fans des SC Freiburg hatten sich zwar in einer Abstimmung für den Namen "Mooswaldstadion" stark gemacht, doch es war ohnehin erwartet worden, dass das neue Stadion im Freiburger Stadtteil Mooswald einen kommerziellen Namen erhält. Offenbar hat der Europa-Park hier den Zuschlag bekommen, auch wenn der Park und der SC Freiburg sich über den konkreten Anlass ihres gemeinsamen Pressetermins bedeckt halten.