Präsentierten mit Kerstin Gatzlaff (Mitte) die erste Frau im Vorstand der Sparkasse Pforzheim Calw (von links): Enzkreis-Landrat Bastian Rosenau, (stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender), Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch, (stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender), Stephan Scholl (Vorstandsvorsitzender) und Hans Neuweiler, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und künftiger Sparkassenchef Foto: Sparkasse Pforzheim Calw/Laich

Im Vorstand der Sparkasse Pforzheim Calw ist viel Bewegung. Hans Neuweiler wird ab 2023 Vorstandschef. Bei der Besetzung seines Postens hat der Verwaltungsrat der Sparkasse für eine echte Premiere gesorgt: die erste Frau im Vorstand der größten Sparkasse Baden-Württembergs. Kerstin Gatzlaff kommt vom Niederrhein in den Nordschwarzwald.

Kreis Calw/Pforzheim - Die personelle Neuausrichtung des Vorstands der Sparkasse Pforzheim Calw geht weiter. Vorstandsvorsitzender Stephan Scholl wird Ende 2022 nach mehr als 27 Jahren im Vorstand, davon über zehn Jahre als Vorstandsvorsitzender, in den Ruhestand gehen. Schon im vergangenen Dezember wurde vom Verwaltungsrat beschlossen, dass Hans Neuweiler ab 1. Januar 2023 als Vorstandsvorsitzender folgt.

Der bisherige Geschäftsbereich von Hans Neuweiler wurde deshalb bundesweit zur Nachbesetzung ausgeschrieben. Die hohe Zahl von knapp 30 qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern unterstreicht die Bedeutung und Reputation der Sparkasse Pforzheim Calw als Nummer 1 in Baden-Württemberg und Nummer 8 unter den über 370 Sparkassen in Deutschland.

Vom Verwaltungsrat gewählt wurde nunmehr Kerstin Gatzlaff. Sie setzte sich letztlich gegen zwei weitere externe Bewerber durch. Ihre Führungsaufgabe umfasst ab 1. Januar 2023 die Kreditgeschäftsführung, die Bereiche Unternehmenskunden, Firmenkunden, Eigenanlagen/Treasury, S-International/Auslandsgeschäft sowie S-Digital/ElectronicBanking.

"Kompetente und erfahrene Sparkassenfrau"

Kerstin Gatzlaff (46, verheiratet und Mutter von zwei Kindern) ist derzeit als Verhinderungsvertreterin des Vorstands und Abteilungsdirektorin Kreditabteilung-Firmenkunden der Sparkasse am Niederrhein mit Sitz in Moers tätig.

Pforzheims Oberbürgermeister Peter Boch, stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse, gratulierte Gatzlaff zur Wahl. Er betonte, wie wichtig es sei, die bewährte und effiziente Geschäftspolitik der Sparkasse fortzuführen. So könnten sich Mittelstand und Handwerk auch weiterhin auf die Sparkasse verlassen, besonders in herausfordernden Zeiten. Mit Kerstin Gatzlaff, einer "kompetenten und erfahrenen Sparkassenfrau", sei dafür die beste Voraussetzung gegeben. Neben jahrelangen einschlägigen Fachkenntnissen glänze sie gleichzeitig mit mehreren Studienabschlüssen, zuletzt mit dem Master of Businessadministration in Banking und Management an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Die Sparkasse Pforzheim Calw ist mit einer Bilanzsumme von 16,2 Milliarden Euro die größte Sparkasse in Baden-Württemberg und führende Bank in der Region. Für die Sparkasse stehen knapp 1900 engagierte Mitarbeitende und über 130 Auszubildende. Vor Ort in den Gemeinden ist das Institut mit mehr als 90 Geschäftsstellen sowie auf allen digitalen Vertriebswegen vertreten.