Vor der Mitgliederversammlung gibt es Aufregung um VfB-Präsident Claus Vogt. Foto: dpa/Tom Weller

Ein ausführlicher Bericht wirft Fragen zur bisherigen Amtszeit von Claus Vogt auf. Der Präsident des VfB Stuttgart bezieht vor der Mitgliederversammlung Stellung.

Stuttgart - Erst hätte sie im Oktober 2020 stattfinden sollen, dann an dem einen Termin im März dieses Jahres, dann an einem anderen – die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart für das Jahr 2020. Corona und interne Streitigkeiten haben diese drei Termine verhindert. An diesem Sonntag (ab 11 Uhr) ist es nun so weit – und die Veranstaltung wird zur Mammutsitzung, weil gleichzeitig die Mitgliederversammlung für 2021 abgehandelt wird. Bedeutet: Es werden zwölf Mitglieder in zwei Gremien (Vereinsbeirat und Präsidium) gewählt, 24 Personen kandidieren, 15 Tagesordnungspunkte gilt es abzuarbeiten. Zwei Tage vor der Wahl sind es indes vier Teile, die die weiß-rote Gemeinde beschäftigen.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€