Wie lange es die Ostelsheimer Postfiliale in ihrer jetzigen Form noch gibt, ist unklar. Foto: Tröger

Die Postfiliale in der Talstraße könnte in den nächsten Wochen geschlossen werden, informierte der Ostelsheimer Bürgermeister Jürgen Fuchs in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Ostelsheim - Letztendlich entschieden ist es noch nicht, die Deutsche Post und der Hauseigentümer seien noch in Verhandlung, sagte Fuchs auf Nachfrage. Man habe sich in der Verwaltung schon nach Möglichkeiten umgeschaut, wie eine Postfiliale für die Gäugemeinde gesichert werden könnte.

Sollte es zur Schließung in der Talstraße kommen, wolle die Post einen Container aufstellen, wie der Schultes in der Sitzung weiter informierte. Drei mögliche Standorte dafür wurden ins Auge gefasst: Zum einen der Rössle-Parkplatz, der scheide jedoch aus, da er öfter voll belegt ist. Zum anderen der Parkplatz an der Gemeindehalle. Ach er fiel durch, weil er zu abgelegen und die Stromversorgung dort schwierig ist.

Favorisiert wird Platz bei Pizzeria

Favorisiert wird der Platz bei der Pizzeria in der Gechinger Straße gegenüber der Bäckerei, wo ehemals auch die Raiffeisenbank untergebracht war. Der ist zentral gelegen und leicht erreichbar. Das sahen auch die Räte so, wie Wortmeldungen zeigten. Man müsste dort im Fall des Falles jedoch die Parksituation entzerren, zum Beispiel die Parkzeit per Parkscheibe auf eine oder zwei Stunden begrenzen, um Kurzzeit-Parkmöglichkeiten für die Postkunden zu schaffen, so Fuchs weiter.

"Wird das dann eine menschenbetriebene Filiale?", fragte Matthias Kröner. Das bejahte der Bürgermeister: "Andere Location, gleiches Personal, gleiche Öffnungszeiten" Laut Auskunft der Post solle das eins zu eins übernommen werden.