Laura Siegemund (l.) und die Australierin Ashleigh Barty (r.). Foto: AFP/THOMAS KIENZLE

Die schwäbische Tennisspielerin Laura Siegemund ist im Achtelfinale des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart gegen die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty ausgeschieden.

Stuttgart - Die frühere Turniersiegerin Laura Siegemund ist in Stuttgart im Achtelfinale ausgeschieden. Gegen die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty verlor die schwäbische Tennisspielerin am Mittwochabend nach einem chancenlosen ersten Satz 0:6, 5:7. Gegen die Topgesetzte fand die Weltranglisten-58. Siegemund vor leeren Rängen im ersten Satz nicht ins Spiel und agierte zu fehlerhaft, ehe sie den zweiten Satz gegen die French-Open-Siegerin von 2019 ausgeglichener gestalten konnte.

Lesen Sie hier mehr: Alles zum Porsche Tennis Grand Prix

Siegemund hatte die Stuttgarter Sandplatz-Veranstaltung 2017 gewonnen und damit den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Die Australierin Barty ist erstmals in Stuttgart dabei und trifft im Viertelfinale am Freitag auf die Tschechin Karolina Pliskova oder Jelena Ostapenko aus Lettland.

Angelique Kerber und Anna-Lena Friedsam haben von anfangs acht deutschen Teilnehmerinnen am Donnerstag die Chance, die Runde der besten Acht zu erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: