Im Kreis Calw wurden in der Nacht auf Donnerstag mehrere Autofahrer unter Alkohol oder Drogen aus dem Verkehr gezogen. (Symbolfoto) Foto: Jaromir Chalabala/ Shutterstock

Beamte des Polizeireviers Calw haben in der Nacht auf Donnerstag Autofahrer und einen Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen, die unter Alkohol oder Drogen standen.

Kreis Calw - In Ostelsheim kontrollierten die Einsatzkräfte in der Stuttgarter Straße gegen 23 Uhr einen 57-jährigen Mercedes-Fahrer und stellten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von über einem Promille.

Gleich zwei Autofahrer mit Alkohol beziehungsweise Drogen entdeckten die Polizisten in Höhe des Zentralen Omnibusbahnhofs in Calw. Kurz vor und kurz nach Mitternacht waren es ein 43-jähriger Peugeot- und ein 27-Jähriger VW-Fahrer, die von den Beamten kontrolliert wurden. Bei dem Älteren ergab ein Alkoholtest über ein halbes Promille, beim jüngeren zeigte ein Drogenvortest ein positives Ergebnis auf Cannabis an.

Drogenvortest schlägt auf Cannabis an

Ebenso in Calw, in der Stuttgarter Straße, zogen die Einsatzkräfte gegen 1 Uhr schließlich noch einen 22-jährigen Rollerfahrer aus dem Verkehr, bei dem ein Drogenvortest gleichfalls positiv auf Cannabis angeschlagen hatte.

Die Beamten des Polizeipostens Bad Wildbad stießen bei ihren Präsenz- und Kontrollmaßnahmen um kurz nach Mitternacht in Höfen an der Enz auf eine alkoholisierte VW-Fahrerin. Die 21-Jährige war in der Hindenburgstraße unterwegs, als die Einsatzkräfte sie kontrollierten und Alkoholgeruch bei ihr beststellten. Hier ergab ein Test schließlich über ein halbes Promille.

Alle Kontrollierten erwartet jetzt eine Anzeige. Bei einer Person beschlagnahmten die Beamten sofort den Führerschein, bei anderen wurden führerscheinrechtliche Konsequenzen in die Wege geleitet.