Die Polizei sucht die Hundehalterin, deren Vierbeiner einen Mann angegriffen haben soll. Foto: Hildenbrand

Ein 33-Jähriger ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Lahr offenbar von einem Hund angegriffen worden.

Laut Polizei war der Mann gegen 1.30 Uhr mit dem eigenen Hund für einen Spaziergang in der Friedhofstraße unterwegs, als sich eine unbekannte Hundebesitzerin mit ihrem Vierbeiner näherte. Danach soll sich der angeleinte Hund der Frau losgerissen und den 33-Jährigen sowohl in die Hand als auch in das Gesicht gebissen haben.

Durch die Auseinandersetzung stürzte der Mann zudem und verletzte sich dabei am Kopf. Die unbekannte Frau ging mit ihrem Hund weg, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Zeugen, die etwas über diesen Vorfall oder die Hundebesitzerin und ihren Vierbeiner sagen können, sollen sich unter Telefon 0781/21 42 00 bei den Beamten der Polizeihundeführerstaffel melden.