Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei nehmen die jungen Männer in Gewahrsam (Symbolbild). Foto: dpa/Carsten Rehder

Fünf junge Flüchtlinge sollen versteckt im Sattelauflieger eines Lastwagens unerlaubt nach Deutschland eingereist sein. Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei nehmen die 16 bis 18 Jahre alten Afghanen in Schwäbisch Hall in Gewahrsam. 

Schwäbisch Hall  - Fünf junge Flüchtlinge sollen versteckt im Sattelauflieger eines Lastwagens unerlaubt nach Deutschland eingereist sein. Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei nahmen die 16 bis 18 Jahre alten Afghanen am Dienstag in Schwäbisch Hall zunächst in Gewahrsam. 

Offenbar in Rumänien eingestiegen

Nach ersten Erkenntnissen sollen sie in Rumänien unbemerkt in den Anhänger des Fahrzeugs gestiegen und bis nach Deutschland mitgefahren sein, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Der Lkw-Fahrer hatte die Jugendlichen demnach beim Entladen des Aufliegers auf dem Gelände der Spedition entdeckt und die Polizei informiert.

Die vier minderjährigen Jugendlichen kamen den Angaben zufolge in die Obhut des Jugendamtes, der 18-Jährige wurde an eine Landeserstaufnahmestelle weitergeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: